MenüMenü

Drillisch-Aktie am Freitag: Minus 4,70 %

Drillisch-Aktie am Freitag: Minus 4,70 %
von Investor Verlag

Die Drillisch-Aktie fiel nach wie vor und musste am vorangegangenen Geschäftstag wieder Verluste verzeichnen. Die Aktie des Telekommunikationskonzerns notierte zum Handelsschluss am Freitag bei einem Kurs von 38,56 €, ein Verlust von 4,70 % gegenüber dem Vortag. Das derzeitige 7-Tagehoch erreicht 42 € und stammt vom 1. Oktober. Das 7-Tagetief, welches am 5. Oktober verzeichnet wurde, liegt bei 38,56 €.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Börse-700x350.jpeg
© Adobe Stock - beermediag
Teilen:
39,84 €
3,26 €8,18 %
  • ISIN: DE0005545503
  • WKN: 554550
Chart

Intraday bewegte sich das Papier von Drillisch am vorigen Handelstag im Bereich zwischen 38,56 € und 40,36 €. Der Telekommunikationskonzern verzeichnete im Laufe des Tages ein Minus von 4,37 %. Der jetzige Wert zählt 36,88 € (Stand: 08.10.18, 17:35) (-4,36 %).

Seit Jahresbeginn hat sich der Preis der Drillisch-Aktie beinahe halbiert. Im Januar wurde der Wert noch mit 72,05 € notiert. Anhand der überwiegenden Mehrheit der verlierenden Werte lässt sich sagen, dass der Freitag für den Telekommunikationssektor generell ein nicht allzu erfreulicher Tag war. Die Konkurrenz – Deutsche Telekom – schrieb bei Börsenende mit einem Minus von 0,36 % ebenfalls rote Zahlen. Nachdem die Aktie den Tiefstwert von 14,02 € erzielte, konnte sie den Kurs bis zum Handelsende am vorherigen Handelstag nicht mehr verbessern.

KWS-Saat-Aktie verliert seit Freitag 0,34 %Zuletzt notierte die Aktie des Biotechnologieunternehmens bei einem Kurs von 292 € (Stand: 15.10.18, 17:35), ein Verlust von 0,34 % bezogen auf den Schlusskurs vom letzten Handelstag. Am 8. Oktober konnte… › mehr lesen

Drillisch-Aktie im internationalen Vergleich

Auch die internationale Konkurrenz schwächelt. Bei Liberty Global gab es am vorigen Handelstag keinen Grund zum Feiern. Das Wertpapier von Liberty Global fiel bis zum Abend um 1,71 % auf 23 €.

TecDAX tiefer um 2,13 %

Das Minus der Telekommunikationsbranche wirkte sich auch auf den TecDAX negativ aus. Dieser ging um 2,13 % tiefer aus dem Handel. Der TecDAX verlor am Freitag 2,13 % und schloss bei einem Stand von 2.745 Punkten. Immerhin verbesserte er sich damit im Vergleich zu seinem Tagestief um drei Zähler.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten