MenüMenü
Draegerwerk Vz.
63,20
+0,35+0,55 %
  • ISIN: DE0005550636
  • WKN: 555063
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Drägerwerk-Aktie: 0,40 % tagsüber weitere Verluste

Die Drägerwerk-Aktie konnte den Handel mit Gewinnen abschließen. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 61,50 € konnte sich das Papier des Gesundheitsunternehmens am Freitag schließlich um 1,22 % auf 62,25 € verbessern. Am 10. September konnte die Drägerwerk-Aktie das 7-Tagehoch von 65,35 € erreichen.

Den Höchstwert des Tages erreichte die Aktie von Drägerwerk mit einem Kurs von 62,70 €. Der Tagestiefstwert wurde bei 61,90 € erreicht. Der Spezialist auf dem Gebiet der Medizin und Gesundheit verzeichnete im Laufe des Tages ein Minus von 0,40 %. Der jetzige Kurswert berechnet sich auf 63 € (Stand: 17.09.18, 17:35) (1,20 %).

Drägerwerk-Aktie im September

Im Monatsvergleich fällt der Preis der Aktie von Drägerwerk deutlich. Der Abstand zum Monatshoch von 69,60 € ist um 9,48 % sichtlich größer geworden. Im Jahresvergleich hat sich die Drägerwerk-Aktie etwas verbessert. Im Mai notierte der Anteilschein mit 59,40 €.

ADO-Properties-Aktie stagniertZum Handelsschluss am Montag notierte die Aktie des Immobilienunternehmens bei einem Kurs von 52,15 € (Stand: 17.09.18, 17:35) und blieb damit an und für sich unverändert. Am 12. September konnte die… › mehr lesen

Anhand der überwiegenden Mehrheit der gewinnenden Wertpapiere kann man zusammenfassen, dass der Freitag für die Gesundheitsbranche im Allgemeinen ein guter Tag war. Einer der Wettbewerber – Carl-Zeiss Meditec – schrieb bei Börsenende mit einem Verlust von 0,26 % dagegen rote Zahlen. Die Aktie von Carl-Zeiss Meditec schloss am vorherigen Handelstag bei einem Kurs von 75,95 €, nachdem sie kurzfristig auf 75,60 € abgefallen war.

Drägerwerk-Aktie aus internationaler Sicht gut im Rennen

Bei der internationalen Konkurrenz geht es dagegen nach unten. Bei Essilor war am vorigen Handelstag die Stimmung eher verhalten. Der Wert von Essilor fiel bis zum Abend um 0,30 % auf 120,56 €.

TecDAX gewinnt 1,20 %

Das Plus der Gesundheitsbranche hatte auch positive Auswirkungen auf den TecDAX. Der TecDAX schloss am Freitag um 34 Punkte höher als am Vortag auf 2.910 Zähler und verpasste damit seinen Tageshöchststand von 2.913 Punkten.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten