MenüMenü

Deutz Aktie

Deutz-Aktie gewinnt 3,63 %
von Investor Verlag

Die Deutz-Aktie bewegte sich aufwärts und konnte heute erneut Gewinne verbuchen. Zum Börsenende am Freitag notierte die Aktie des unternehmens für Nutzfahrzeuge bei einem Kurs von 5,28 € (Stand: 11.10.19, 17:35), ein Plus von 3,63 % im Vergleich zum Vortag. Am heutigen Handelstag markierte die Deutz-Aktie mit dem Schlusskurs das derzeitige 7-Tagehoch.

Aktien
© Adobe Stock - wsf-fg
Teilen:
5,21 €
0,12 €2,30 %
  • ISIN: DE0006305006
  • WKN: 630500
Chart

Intraday kletterte die Aktie von Deutz auf einen Kurs von 5,28 €. Das Tagestief verzeichnete sie bei 5,03 €. Das unternehmen für Nutzfahrzeuge verbuchte im Laufe des Handelstages ein Minus von 3,53 %. Der jetzige Kurs berechnet sich auf 5,28 € (Stand: 11.10.19, 17:35) (3,63 %).

Seit Anfang des Jahres hat sich das Wertpapier deutlich verschlechtert. Im Mai notierte die Deutz-Aktie noch mit dem bisherigen Höchststand von 8,84 €. Seit dem Allzeithoch von 13,80 € im Juli 1998 hat der Anteilschein des Industriemaschinenkonzerns inzwischen 61,75 % an Wert eingebüßt.

Zusammenfassend war diesen Freitag der Anteil der Wertpapiere in der Industriemaschinenbranche mit einer positiven Bilanz größer. Einer der Konkurrenten – Kion Group – schrieb bei Handelsschluss mit einem Gewinn von 6,98 % ebenfalls schwarze Zahlen. Nachdem die Aktie das Tageshoch von 50,02 € erreichte, konnte sie den Kurs gestern bis zum Handelsende halten.

E.ON-Aktie fällt gestern 1,59 %Die E.ON-Aktie sank weiterhin und musste am Donnerstag aufs Neue Verluste verzeichnen. Zum Handelsschluss am Donnerstag notierte das Papier des Energieversorgers bei einem Kurs von 8,68 €, ein Minus von 1,59 %… › mehr lesen

Deutz-Aktie im internationalen Vergleich gut im Rennen

Die internationale Konkurrenz gewinnt ebenfalls. Die Paccar-Aktie gewann ebenfalls 2,46 %.

SDAX plus 1,83 %

Das Plus des Industriemaschinensektors hatte auch positive Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX schloss um 200 Zähler höher verglichen mit dem Vortag und gewann 1,83 %.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten