MenüMenü

Deutz-Aktie fällt weiter

Deutz-Aktie fällt weiter
von Investor Verlag

Die Deutz-Aktie befand sich weiterhin im Abwärtsgang und musste am Montag aufs Neue Verluste hinnehmen. Zum Börsenschluss am Montag notierte die Aktie des Spezialisten für Nutzfahrzeuge bei einem Kurs von 7,38 €, ein Minus von 2,83 % verglichen mit dem Vortag. Die Deutz-Aktie konnte zum gestrigen Handelsende das Hoch aus der Vorwoche von 7,70 € (Schlusskursbasis) übertreffen.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Aktien-2-700x350.jpeg
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
5,97 €
-0,19 €-3,10 %
  • ISIN: DE0006305006
  • WKN: 630500
Chart

Der Höchstwert wurde mit einem Kurs von 7,79 € markiert. Der Tiefstwert wurde bei 7,26 € notiert. Der Industriemaschinenkonzern schrieb tagsüber ein Minus von 2,19 %. Der jetzige Kurswert ist 7,36 € (Stand: 09.10.18, 16:12) (-0,41 %).

Deutz-Aktie diesen Monat

Im Monatsvergleich sinkt der Kurs des Anteilscheins von Deutz deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 7,70 € ist um 4,48 % greifbar größer geworden. Seit dem ersten Januar hat sich die Deutz-Aktie etwas verbessert. Im Juni notierte das Papier mit 6,44 €.

In der Summe überwog diesen Dienstag in der Industriemaschinenbranche der Anteil der Wertpapiere mit einer negativen Entwicklung. Einer der Konkurrenten – Kion Group – befand sich bei Handelsende mit einem Verlust von 1,80 % ebenfalls in den roten Zahlen. Verglichen mit dem Höchstwert von 49,92 € verlor die Kion-Group-Aktie zum Handelsschluss am Montag noch 1,80 % und ging bei 49,02 € aus dem Tagesgeschäft.

Deutsche-Post-Aktie stagniertDie Aktie des Logistikkonzerns zeigte gestern keine großen Veränderungen verglichen mit dem Vortageskurs von 28,93 €. Sie notierte bei Börsenende mit 28,93 €. Auch diese Woche erzielt die Deutsche-Post-Aktie ähnliche Werte und… › mehr lesen

Deutz-Aktie aus internationaler Sicht

Im Gegensatz dazu gewinnt die internationale Konkurrenz. Bei Paccar gab es am Montag Grund zum Feiern. Die Aktie stieg bis zum Abend um 0,52 % auf 59,06 €.

SDAX verliert 2,29 %

Das Minus des Industriemaschinensektors wirkte sich auch auf den SDAX negativ aus. Dieser ging um 2,29 % schwächer aus dem Handel. Der SDAX notierte zum Handelsschluss bei 11.310 Punkten und verlor 2,29 %.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten