MenüMenü

Deutz Aktie

Deutz-Aktie auf Berg-und-Tal-Fahrt
von Investor Verlag

Die Aktie von Deutz bewegte sich aufwärts und konnte heute erneut Gewinne verbuchen. Die Aktie des Spezialisten für Nutzfahrzeuge notierte am Ende des Tages bei einem Kurs von 8,42 € (Stand: 15.04.19, 17:35), ein Plus von 0,90 % in Bezug auf den Schlusskurs vom Freitag. Am heutigen Handelstag konnte die Deutz-Aktie mit dem Schlusskurs das momentane 7-Tagehoch markieren.

Aktienchart
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
8,76 €
0,22 €2,45 %
  • ISIN: DE0006305006
  • WKN: 630500
Chart

Das Tageshoch markierte der Kurs von 8,48 €, das Tagestief ein Kurs von 8,33 €. Die Deutz-Aktie bleibt in der Seitwärtsbewegung. Die Aktie schwankte im Tagesverlauf um 5,80 %. Ihr momentaner Kurswert ist 8,42 € (Stand: 15.04.19, 17:35) (0,90 %).

Seit Jahresbeginn hat sich der Titel deutlich verbessert. Im Januar notierte die Deutz-Aktie mit 5,07 €. Anhand der überwiegenden Mehrheit der Gewinne machenden Wertpapiere kann man zusammenfassen, dass der Montag für die Industriemaschinenbranche auf einen Nenner gebracht ein erfreulicher Tag war. Einer der Wettbewerber – Kion Group – schrieb bei Handelsschluss mit einem Plus von 1,70 % ebenfalls schwarze Zahlen. Nachdem die Aktie den Höchstwert von 59,86 € erreichte, konnte sie den Kurs am vorherigen Handelstag bis zum Börsenende halten.

K+S-Aktie verliert weiterDie K+S-Aktie fiel nach wie vor und musste am Mittwoch wieder Verluste verzeichnen. Zum Börsenende am Mittwoch notierte die Aktie des Berg- und Rohstoffspezialisten bei einem Kurs von 18,20 €, ein… › mehr lesen

Deutz-Aktie im internationalen Vergleich auf gutem Kurs

Die internationale Konkurrenz kommt indessen kaum vom Fleck. Am Kurs von Paccar hat sich heute kaum etwas verändert (0,02 %). Die Aktie blieb bis zum Abend so gut wie auf dem Niveau vom vorigen Handelstag.

SDAX gewinnt 0,64 %

Das Plus der Industriemaschinenbranche hatte auch positive Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX gewann heute 74 Punkte. Das Tageshoch hatte er bei 11.580 Zählern erreicht, womit es um 13 Einheiten verfehlt wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten