MenüMenü

Deutsche Beteiligungs Aktie

Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie: Es geht wieder abwärts
von Investor Verlag

In den vergangenen Tagen sah es für die Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie wieder besser aus, doch der Titel musste heute neue Verluste verbuchen. Zuletzt notierte die Aktie des Industriezulieferers bei einem Kurs von 36,60 € (Stand: 08.01.21, 17:35), ein Verlust von 0,81 % im Vergleich zu gestern. Die Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie konnte heute das Hoch aus der Vorwoche (34,05 €) übertreffen und war zeitweise 37,20 € wert.

Globale Wirtschaft
© Adobe Stock - Thomasg
Teilen:
37,70 €
1,00 €2,65 %
  • ISIN: DE000A1TNUT7
  • WKN: A1TNUT
Chart

Die Aktie bewegte sich im Tagesverlauf um 5,33 %.

Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie im Januar

Im Januar fiel die Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie etwas ab. Der Unterschied zu ihrem Monatshoch von 36,90 € beträgt 0,30 €.

Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie seit dem ersten Januar

Anfang des Monats notierte die Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie mit 34 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu etwas verbessert. Für den Industirezulieferersektor konnte kaum Veränderung verzeichnet werden. Der Anteil der negativen und positiven Entwicklung ist heute recht gleich geblieben. Einer der Wettbewerber – Hornbach Holding – befand sich bei Börsenende dagegen auf gutem Kurs und schloss am Ende 0,68 % fester bei 74,60 €.

Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie international verglichen

Die internationale Konkurrenz kann sich derweilen freuen. Bei Berkshire Hathaway gab es heute guten Grund zum Feiern. Der Anteilschein von Berkshire Hathaway stieg bis zum Abend um 1,06 % auf 286.000 €.

SDAX verliert 0,24 %

Der SDAX verlor 161 Punkte und schloss bei einem Stand von 15.241 Punkten. Das Tagestief hatte er bei 15.198 Zählern erreicht, womit es um 43 Einheiten noch übertroffen wurde.

Lanxess-Aktie verliert intraday am Freitag 0,84 %Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Lanxess aussah, musste das Chemieunternehmen im Laufe des vorigen Handelstages Verluste von 0,84 % einräumen. Zum Börsenschluss am Freitag notierte das Papier… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten