MenüMenü

BMW Aktie

BMW-Aktie auf Berg-und-Tal-Fahrt
von Investor Verlag

Die BMW-Aktie befand sich weiterhin im Aufwärtsgang und konnte wieder Gewinne einnehmen. Zum Börsenschluss am Dienstag notierte die Aktie des Kraftfahrzeugproduzenten bei einem Kurs von 76,40 €, ein Plus von 0,99 % verglichen mit dem Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch erreicht die Marke von 76,40 € und wurde gestern erzielt, das 7-Tagetief wird bei 73,19 € beziffert und stammt vom 10. April.

bmw-slider-a
Teilen:
77,44 €
1,05 €1,36 %
  • ISIN: DE0005190003
  • WKN: 519000
Chart

Intraday bewegte sich die Aktie von BMW am Dienstag im Bereich zwischen 75,73 € und 76,68 €. Der Titel schwankte im Laufe des Tages um 3,68 %. Der momentane Kurs liegt bei 77,77 € (Stand: 17.04.19, 12:05) (1,79 %).

BMW-Aktie seit Beginn des Jahres

Ende des letzten Monats notierte die BMW-Aktie mit 67,89 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu etwas verbessert. Auf einen Nenner gebracht war diesen Dienstag der Anteil der Anteilscheine in der Automobilbranche mit einer positiven Bilanz größer. Einer der Konkurrenten – Volkswagen – befand sich bei Handelsende mit einem Gewinn von 1,06 % ebenfalls in den schwarzen Zahlen. Verglichen mit dem Höchstwert von 157,32 € verlor die Volkswagen-Aktie zum Börsenende am Dienstag noch 0,44 % und ging bei 156,62 € über die Ziellinie.

Deutsche-Post-Aktie legt etwas zuDas Papier der Deutschen Post bewegte sich nach oben und konnte gestern aufs Neue Gewinne verbuchen. Verglichen mit dem Vortageskurs von 30,41 € erlebte der Wert keine nennenswerte Änderung und notierte… › mehr lesen

BMW-Aktie auf internationaler Ebene stark

Die internationale Konkurrenz fällt indessen etwas ab. Bei Nissan Motor gab es gestern keinen Anlass zur Freude. Der Titel von Nissan Motor verlor bis zum Abend 0,26 % auf 7,33 €.

DAX gewinnt 0,67 %

Das Plus der Automobilbranche hatte auch positive Auswirkungen auf den DAX. Der DAX beendete den Handel letzten Endes 0,67 % höher als am Vortag auf 12.101 Punkte. Das erreichte Tageshoch von 12.116 Zählern konnte er nicht mehr einholen und verpasste es um 14 Einheiten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten