MenüMenü
BiotestAG VZ O.N.
26,45
-0,05-0,19 %
  • ISIN: DE0005227235
  • WKN: 522723
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Biotest-Aktie 2,23 % schwächer

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Biotest aussah, musste der Pharmaspezialist gestern im Tagesverlauf Verluste von 1,50 % verzeichnen. Die Aktie des Pharmaspezialisten notierte zum Börsenschluss am Donnerstag bei einem Kurs von 26,25 €, ein Minus von 2,23 % im Verhältnis zum Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 26,95 € und wurde am 9. April erzielt, das 7-Tagetief dagegen bei 26,25 € und gestern erreicht.

Intraday schwankte die Aktie von Biotest am Donnerstag im Bereich zwischen 26,25 € und 26,80 €. Der Pharmakonzern verzeichnete im Laufe des Tages ein Minus von 1,50 %. Der jetzige Kurswert berechnet sich auf 26,50 € (Stand: 13.04.18, 17:08) (0,95 %).

Biotest-Aktie in diesem Monat

Im Monatsvergleich sinkt der Kurs des Anteilscheins von Biotest deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 27,25 € ist um 2,75 % merklich größer geworden. Auf Jahressicht hat sich das Papier nicht wesentlich verschlechtert. Im Februar notierte die Biotest-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 27,60 €.

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass der Donnerstag ein erfolgreicher Tag für die Pharmabranche war. Der Gewinne machende Anteil der Aktien hatte überwogen. Einer der Konkurrenten – Sartorius – befand sich bei Handelsende mit einem Gewinn von 1,22 % ebenfalls in den schwarzen Zahlen. Verglichen mit dem Höchstwert von 126 € verlor die Sartorius-Aktie zum Börsenende am Donnerstag noch 0,95 % und ging bei 124,80 € über die Ziellinie.

Biotest-Aktie im internationalen Vergleich

Die internationale Konkurrenz gewinnt dagegen. Bei Abbott Laboratories gab es gestern guten Grund zum Feiern. Der Anteilschein von Abbott Laboratories legte bis zum Abend zu um 0,96 % auf 47,51 €.

SDAX höher um 0,78 %

Das Plus der Pharmabranche hatte auch positive Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX gewann am Donnerstag 94 Punkte hinzu. Das Tageshoch hatte er bei 12.158 Zählern erreicht, womit es um 16 Einheiten verfehlt wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten