MenüMenü

Bertrandt Aktie

Bertrandt-Aktie gewinnt minimal im Tagesverlauf
von Investor Verlag

Der Wert von Bertrandt fiel nach wie vor und musste heute erneut Verluste machen. Zum Börsenschluss notierte die Aktie des Automobilzulieferers bei einem Kurs von 64,10 € (Stand: 11.06.19, 17:35), ein Minus von 0,31 % im Vergleich zum gestrigen Schlusswert. Die Bertrandt-Aktie konnte heute das Hoch aus der Vorwoche (66,50 €) übertreffen und war zeitweise 66,90 € wert.

Geschäftsmann mit Diagramm
© Adobe Stock - fotogestoeberg
Teilen:
64,10 €
-0,10 €-0,16 %
  • ISIN: DE0005232805
  • WKN: 523280
Chart

Der Automobilzulieferer machte im Tagesverlauf einen schwachen Gewinn von 0,16 % aus dem Handel.

Bertrandt-Aktie im Juni

Auf Monatssicht sinkt der Kurs des Anteilscheins von Bertrandt deutlich. Der Abstand zum Monatshoch von 66,50 € ist um 3,61 % spürbar größer geworden. Seit dem ersten Januar hat sich der Anteilschein nicht wesentlich verbessert. Im März notierte die Bertrandt-Aktie mit 61,80 €. Seit dem Allzeithoch von 138,05 € im März 2015 hat sich der Wert des Automobilzulieferers seither mehr als halbiert.

Generell war diesen Dienstag das Verhältnis der Wertpapiere im Automobilzulieferersektor mit einer positiven Bilanz größer. Die Konkurrenz – Schaeffler – schrieb bei Börsenende mit einem Plus von 1,13 % ebenfalls schwarze Zahlen. Der Anteilschein von Schaeffler schloss heute bei einem Kurs von 6,83 €, nachdem er zeitweilig auf 6,92 € gestiegen war.

Deutliche Verluste bei Vossloh-AktieDie Vossloh-Aktie fiel nach wie vor und musste am gestrigen Handelstag erneut Verluste hinnehmen. Die Aktie des Verkehrskonzerns notierte zum Handelsschluss am Donnerstag bei einem Kurs von 32,35 €, ein Verlust… › mehr lesen

Bertrandt-Aktie aus internationaler Sicht

Auch die internationale Konkurrenz verliert an Fahrt. Bei O’reilly Automotive war die Stimmung heute eher verhalten. Das Papier von O’reilly Automotive verlor bis zum Abend 0,32 % auf 335,00 €.

SDAX plus 1,78 %

Das Plus des Automobilzulieferersektors hatte auch positive Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX schloss bei einem Stand von 11.094 Punkten. Das Tageshoch hatte er bei 11.130 Zählern erreicht, womit es um 35 Einheiten verfehlt wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten