MenüMenü
Bayer AG
100,20
-0,34-0,34 %
  • ISIN: DE000BAY0017
  • WKN: BAY001
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Bayer-Aktie 1,22 % schwächer

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Bayer aussah, musste das Chemieunternehmen im Laufe des gestrigen Handelstages Verluste von 0,34 % verbuchen. Die Aktie des Chemieunternehmens notierte zum Börsenschluss am Dienstag bei einem Kurs von 90,67 €, ein Verlust von 1,22 % verglichen mit dem Vortag. Das momentane 7-Tagehoch liegt bei 91,79 € und wurde am 29. März erzielt, das 7-Tagetief dagegen bei 90,67 € und gestern notiert.

Im Tagesverlauf bewegte sich die Aktie von Bayer am gestrigen Handelstag im Bereich zwischen 90,26 € und 91,22 €. Das Papier schwankte tagsüber um 4,10 %. Der aktuelle Kurswert liegt bei 89,75 € (Stand: 04.04.18, 12:36) (-1,02 %).

Bayer-Aktie diesen Monat

Diesen Monat notiert die Bayer-Aktie minimal unter ihrem Monatsbestkurs. Der Unterschied zum Monatshoch von 90,67 € ist nur geringfügig größer geworden.

Bayer-Aktie auf Jahressicht

Ende des letzten Monats notierte die Bayer-Aktie mit 89,47 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu nicht wesentlich verbessert. Anhand der überwiegenden Mehrheit der verlierenden Werte kann man zusammenfassen, dass der Dienstag für den Chemiesektor generell ein nicht wirklich erfolgreicher Tag war. Einer der Wettbewerber – Merck – befand sich bei Handelsschluss mit einem Minus von 0,87 % ebenfalls in den roten Zahlen. Nachdem die Aktie von Merck gestern kurzfristig auf 76,68 € abgefallen war, erzielte sie einen Endstand von 77,22 €.

Bayer-Aktie im internationalen Vergleich

Die internationale Konkurrenz gewinnt dagegen. Bei Asahi Kasei gab es gestern Anlass zur Freude. Der Anteilschein von Asahi Kasei legte bis zum Abend zu um 1,17 % auf 10,33 €.

DAX verliert 0,78 %

Das Minus des Chemiesektors wirkte sich auch auf den DAX negativ aus. Dieser ging um 0,78 % schwächer aus dem Handel. Der DAX verlor am Dienstag 94 Punkte und schloss bei einem Stand von 12.002 Punkten. Allerdings verbesserte er sich damit im Vergleich zu seinem Tagestief um 88 Zähler.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten