MenüMenü

Bayer Aktie

Bayer-Aktie 1,00 % schwächer
von Investor Verlag

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Bayer aussah, musste das Chemieunternehmen im Verlauf des gestrigen Handelstages Verluste von 0,73 % einräumen. Zum DAX-Ende am Mittwoch notierte das Papier des Chemiekonzerns mit einem Kurs von 53,31 €, ein Verlust von 1,00 % im Verhältnis zum Vortag. Vorgestern konnte die Bayer-Aktie ihren Wochenhöchstwert von 53,85 € (Schlusskursbasis) erzielen.

Bayer Aktie
© Foto: Bayer AGg
Teilen:
53,80 €
1,28 €2,38 %
  • ISIN: DE000BAY0017
  • WKN: BAY001
Chart

Das Tageshoch erreichte der Anteilschein von Bayer mit einem Kurs von 54,31 €. Das Tagestief wurde bei 53,20 € verbucht. Das Chemieunternehmen verzeichnete im Laufe des Tages ein Minus von 0,73 %. Der derzeitige Wert zählt 53,27 € (Stand: 13.06.19, 10:33) (-0,08 %).

Bayer-Aktie im Juni

Auf Monatssicht verliert die Aktie von Bayer deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 54,50 € ist um 2,26 % spürbar größer geworden.

Bayer-Aktie auf Jahressicht

Ende des letzten Monats notierte die Bayer-Aktie mit 52,82 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu nicht wesentlich verbessert. Die Aktie des Chemiekonzerns hat seit dem Allzeithoch von 146,20 € im April 2015 mittlerweile 63,56 % an Wert verloren.

K+S-Aktie gewinnt im Tagesverlauf leichtDas Papier von K+S bewegte sich aufwärts und konnte am vorigen Geschäftstag erneut Gewinne einnehmen. Am Ende des vergangenen Börsentages notierte das Papier des Berg- und Rohstoffspezialisten bei einem Kurs… › mehr lesen

Unterm Strich war der Mittwoch ein schlechter Tag für die Aktien aus dem Chemiesektor. Nachdem die Aktie des Chemiekonzerns vorläufig auf 91,20 € gestiegen war, schloss sie gestern bei einem Kurs von 90,90 €.

DAX minus 0,33 %

Das Minus des Chemiesektors wirkte sich auch auf den DAX negativ aus. Der DAX beendete den Handel zuletzt 0,33 % tiefer im Vergleich zum Vortag auf 12.115 Punkte. Das erzielte Tagestief von 12.068 Zählern konnte er damit immerhin um 47 Einheiten überbieten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten