MenüMenü

BASF Aktie

BASF-Aktie kommt nicht vom Fleck
von Investor Verlag

Nach einer Aufwärtsbewegung in den vergangenen Tagen konnte die Aktie von BASF am Donnerstag keine nennenswerten Gewinne vorweisen. Für die Aktie des Chemiespezialisten ging es am Donnerstag weder nach unten noch nach oben. Verglichen mit dem Vortageskurs von 70,46 € erlebte der Wert keine nennenswerte Änderung und notierte bei Börsenende mit 70,46 €. Am gestrigen Handelstag konnte die Aktie mit dem Schlusskurs das aktuelle 7-Tagehoch erzielen.

BASF Aktie
© BASF SEg
Teilen:
71,48 €
-0,13 €-0,18 %
  • ISIN: DE000BASF111
  • WKN: BASF11
Chart

Intraday schwankte der Anteilschein von BASF am Donnerstag im Bereich zwischen 68,77 € und 70,46 €. Der Chemiekonzern erreichte tagsüber einen Gewinn von 1,05 %. Der jetzige Preis ist 69,82 € (Stand: 26.03.21, 17:35) (-0,91 %).

BASF-Aktie diesen Monat

Auf Monatssicht verliert die Aktie von BASF deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 72,61 € ist um 3,84 % merklich größer geworden.

BASF-Aktie seit Jahresanfang

Anfang des Monats notierte die BASF-Aktie mit 72,61 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Generell war der Donnerstag ein positiver Handelstag für die Titel aus der Chemiebranche. Einer der Konkurrenten – Covestro – befand sich bei Handelsende dagegen unverändert auf dem Niveau vom Vortag. Nachdem die Aktie den Höchstwert von 54,14 € erzielte, konnte sie den Kurs gestern bis zum Handelsschluss halten.

BASF-Aktie im internationalen Vergleich

Gleichwohl verzeichnet die internationale Konkurrenz Gewinne. Bei Shin-etsu Chemical gab es am Donnerstag Anlass zur Freude. Die Aktie stieg bis zum Abend um 2,17 % auf 141 €.

DAX verharrt

Zum Börsenende am Donnerstag erreichte der DAX 14.621 Punkte (0 %).

Fresenius-Medical-Care-Aktie mit 0,51 % PlusDie Aktie von Fresenius Medical Care war einer der Gewinner des Tages. Am Ende des gestrigen Börsentages notierte das Papier des Gesundheitskonzerns bei einem Kurs von 63 € und verzeichnete… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten