MenüMenü

ADO Properties Aktie

ADO-Properties-Aktie mit Verlusten von 2,11 %
von Investor Verlag

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für ADO Properties aussah, musste der Immobilienmakler im Laufe des gestrigen Handelstages Verluste von 1,47 % einräumen. Zum Börsenschluss am Donnerstag notierte die Aktie des Immobilienunternehmens bei einem Kurs von 24,10 €, ein Verlust von 2,11 % im Vergleich zum Vortag. Das derzeitige 7-Tagehoch liegt bei 25,22 € und wurde am 12. Oktober erzielt, das 7-Tagetief dagegen bei 24,10 € und gestern erreicht.

Globaler Markt
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
21,24 €
0,82 €3,86 %
  • ISIN: LU1250154413
  • WKN: A14U78
Chart

Das Tageshoch markierte der Kurs von 24,54 €, das Tagestief ein Kurs von 23,94 €. Das Immobilienunternehmen verbuchte im Laufe des Tages ein Minus von 1,47 %. Der aktuelle Wert berechnet sich auf 23,84 € (Stand: 16.10.20, 15:04) (-1,08 %).

ADO-Properties-Aktie im Oktober

Auf Monatssicht fällt der Preis der Aktie von ADO Properties deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 25,44 € ist um 6,29 % sichtlich größer geworden. Seit Jahresanfang hat sich das Papier deutlich verschlechtert. Im Januar notierte die ADO-Properties-Aktie noch mit dem bisherigen Höchststand von 32,36 €. Seit dem Allzeittief von 14,15 € im März 2020 hat das Wertpapier des Maklerunternehmens inzwischen obendrein 68,48 % an Wert gewonnen.

Generell war der Donnerstag ein schlechter Tag für die Werte aus der Immobilienbranche. Die Konkurrenz – Patrizia Immobilien – befand sich bei Börsenende dagegen unverändert auf dem Niveau vom Vortag. Die Patrizia-Immobilien-Aktie notierte gestern zum Handelsende mit 22,10 €. Das Papier verlor somit noch 0,90 %, nachdem es zeitweise auf 22,30 € gestiegen war.

ADO-Properties-Aktie international verglichen

Im Gegensatz dazu gewinnt die internationale Konkurrenz. Bei Unibail-rodamco gab es am Donnerstag Erfreuliches zu vermelden. Die Aktie von Unibail-rodamco stieg bis zum Abend um 12,41 % auf 40,49 €.

SDAX minus 1,93 %

Das Minus des Immobiliensektors wirkte sich auch auf den SDAX negativ aus. Der SDAX beendete den Handel zum Ende 1,93 % tiefer als am Vortag auf 12.633 Punkte. Das erreichte Tagestief von 12.517 Zählern konnte er damit immerhin um 116 Einheiten toppen.

Deutliche Verluste bei BMW-AktieDie BMW-Aktie setzte ihre Abwärtsbewegung fort und musste am gestrigen Handelstag erneut Verluste machen. Die BMW-Aktie machte am Mittwoch im Vergleich zum Vortag deutliche Verluste von 5,55 %. Das aktuelle 7-Tagehoch… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten