MenüMenü

ADO Properties Aktie

ADO-Properties-Aktie gewinnt heute im Tagesverlauf 1,35 %
von Investor Verlag

Die ADO-Properties-Aktie befand sich weiterhin im Abwärtsgang und musste heute erneut Verluste hinnehmen. Zuletzt notierte die Aktie des Immobilienmaklers bei einem Kurs von 26,34 € (Stand: 12.01.21, 17:35), ein Verlust von 1,20 % verglichen mit gestern. Das momentane 7-Tagehoch liegt bei 28,98 € und wurde am 5. Januar verzeichnet, das 7-Tagetief dagegen bei 26,66 € und gestern verbucht.

Globaler Markt
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
25,52 €
-0,10 €-0,39 %
  • ISIN: LU1250154413
  • WKN: A14U78
Chart

Das Tageshoch erreichte das Papier von ADO Properties bei 26,72 €. Der Tiefstwert wurde bei 26,12 € notiert. Der Immobilienmakler machte im Verlauf des heutigen Handelstas einen Verlust von 1,35 %.

ADO Properties-Aktie diesen Monat

Im Monatsvergleich verliert die Aktie von ADO Properties deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 29 € ist um 9,17 % sichtlich größer geworden.

ADO-Properties-Aktie seit Beginn des Jahres

Anfang des Monats notierte die ADO-Properties-Aktie mit 29 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu etwas verschlechtert. Die Aktie des Immobilienmaklers hat seit dem Allzeittief von 14,15 € im März 2020 in der Zwischenzeit sogar 86,15 % an Wert gewonnen.

Zusammenfassend war der Dienstag ein schlechter Tag für die Werte aus der Immobilienbranche. Die Konkurrenz – DIC Asset – befand sich bei Börsenende mit einem Plus von 1,48 % dagegen in den schwarzen Zahlen. Der Anteilschein von DIC Asset schloss am heutigen Handelstag bei einem Kurs von 13,74 €, nachdem er zwischenzeitlich auf 13,84 € gestiegen war.

SDAX gewinnt 0,99 %

Das Minus des Immobiliensektors hatte keine negativen Auswirkungen auf den SDAX. Dieser konnte sogar 0,99 % zulegen. Der SDAX schloss um 149 Punkte höher als tags zuvor auf 15.240 Zähler und verfehlte damit seinen Tageshöchststand von 15.258 Punkten.

ElringKlinger-Aktie sinkt 2,82 %Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für ElringKlinger aussah, musste der Autoindustriezulieferer im Laufe des vorigen Handelstages Verluste von 1,37 % verbuchen. Zum Börsenende am Freitag notierte die Aktie… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten