MenüMenü

Adidas-Aktie 0,57 % schwächer

Adidas-Aktie 0,57 % schwächer
von Investor Verlag

Zum DAX-Ende am Freitag notierte der Wert des Bekleidungsunternehmens mit einem Kurs von 207,80 €, ein Verlust von 0,57 % verglichen mit dem Vortag. Am 1. Oktober konnte die Adidas-Aktie das 7-Tagehoch von 213,80 € erzielen.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Aktienchart-700x350.jpeg
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
202,80 €
2,40 €1,18 %
  • ISIN: DE000A1EWWW0
  • WKN: A1EWWW
Chart

Im Verlauf des Tages bewegte sich die Adidas-Aktie am vorherigen Handelstag im Bereich zwischen 205,60 € und 209,30 €. Der Hersteller für Bekleidung und Accessoires erwirtschaftete im Verlauf des Tages ein geringfügiges Minus von 0,14 %. Der derzeitige Kurs liegt bei 205,20 € (Stand: 08.10.18, 10:24) (-1,25 %).

Adidas-Aktie diesen Monat

Im Monatsvergleich fällt der Preis der Aktie von Adidas deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 213,80 € ist um 4,02 % sichtbar größer geworden.

Siemens-Aktie stärker um 0,74 %Die Anleger der Siemens-Aktie konnten sich am Ende des Tages über Gewinne freuen. Zum Handelsschluss am Montag notierte die Aktie des Industriegüterkonzerns bei einem Kurs von 100,50 €, ein Plus von… › mehr lesen

Adidas-Aktie seit Jahresanfang

Anfang des letzten Monats notierte die Adidas-Aktie mit 216 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu etwas verschlechtert. Insgesamt war am Freitag der Anteil der Aktien im Bekleidungssektor mit einer negativen Entwicklung größer. Einer der Wettbewerber – Puma – schrieb bei Handelsende mit einem Minus von 1,39 % ebenfalls rote Zahlen. Nachdem die Aktie des Herstellers für Bekleidung und Accessoires vorläufig auf 432 € gestiegen war, schloss sie der von Puma am vorigen Handelstag bei einem Kurs von 425,50 €.

DAX tiefer um 1,08 %

Das Minus des Bekleidungssektors wirkte sich auch auf den DAX negativ aus. Der DAX verlor am vorangegangenen Geschäftstag 1,08 % und schloss bei einem Stand von 12.111 Punkten. Das Tagestief hatte er bei 12.103 Zählern erreicht, womit es um acht Einheiten noch übertroffen wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten