MenüMenü

Trump steht davor, den Goldpreis auf neue Höhen zu jagen

Auf der ganzen Welt scheinen geopolitische Spannungen zuzunehmen. Doch besonders im Nordkoreakonflikt sind die Fronten verhärtet. Hier droht aufgrund des enormen Waffenarsenals auch ein enormer Schaden, wenn es zu Kampfhandlungen kommen sollte.

Denn Nordkorea scheint seine Atomwaffen für eine Art Lebensversicherung zu halten, die es auf keinen Fall aufgeben will. Damit verstößt Nordkorea gegen die UN-Resolution zur Nichtverbreitung von Atomwaffen. Und hier kommt Donald Trump ins Spiel.

Trump lässt die Säbel rasseln

Was Sie wahrscheinlich nicht wissen: Der US-Präsident hat sich bereits Mitte der 1990er Jahre in einem Interview für einen Militärschlag gegen Nordkorea stark gemacht. Dies wäre laut Trump ein geeignetes Mittel, um die atomare Aufrüstung Nordkoreas zu verhindern. Nun scheint Trumps Zeit gekommen zu sein.

Vor einigen Tagen sprach Trump kryptisch von einer „Ruhe vor dem Sturm“. Dann sagte er, dass jahrelange Verhandlungen mit Nordkorea gescheitert wären. Und schließlich gab er zu hören: „Sorry, aber nur eine Sache wird funktionieren.“

Handelt es sich dabei nur um eine weitere Drohung gegen Nordkorea? Oder plant Trump tatsächlich den Militärschlag? So oder so, die Märkte haben einen Krieg zwischen den USA und Nordkorea aktuell noch NICHT eingeplant. Das gilt für Aktien… aber auch für Edelmetalle. Und hier wird es für Sie als Goldanleger spannend.

Geopolitische Spannungen beflügeln den Goldpreis

Gold bietet Ihnen Sicherheit in unsicheren Zeiten. Aber das gilt nicht nur für Privatanleger! Auch Zentralbanken nutzen das Edelmetall als einen Schutz gegen Systemkrisen und geopolitische Spannungen. Letztlich ist es für die Zentralbanken ALLER Länder von Interesse, solide Goldreserven anzulegen und politisch nicht erpressbar zu sein.

Besonders Russland stockt aktuell massiv seine Goldreserven auf. In den vergangenen zehn Jahren hat das Land seine Goldreserven ver-3-facht – von 600 Tonnen auf 1.800 Tonnen! Selbst die internationalen Sanktionen und der Zusammenbruch des Ölpreises konnten den russischen Gold-Kaufrausch nicht bremsen.

Meine Prognose: Was die Russen vormachen, werden immer mehr Zentralbanken nachmachen. Die massive Staatsverschuldung… die zunehmenden geopolitischen Krisen… und das sich verschiebende Machtgefüge – all das wird dazu führen, dass eine Zentralbank nach der anderen auf Gold setzt.

Und dieser langfristige Trend wird den Goldpreis noch mehr in die Höhe jagen, als selbst ein Militärschlag in Nordkorea in der Lage wäre!

Für Sie als Anleger sind das ausgezeichnete Neuigkeiten. Denn Gold dient Ihnen dadurch nicht nur als Absicherung gegen kommende Erschütterungen im Finanzsystem. Sie können mit ausgewählten Minen-Aktien sogar noch ein Vermögen an diesem kommenden Trend verdienen.

So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Vermögensschutz UND satte Gewinne.

Selbstverständlich müssen Sie dabei auf das richtige Pferd setzen. Ich habe Ihnen mit Hilfe eines selbst entwickelten Analyseverfahren drei Top Gold-Empfehlungen herausgesucht. Diese Minen-Aktien bieten Ihnen ausgezeichnete Gewinnchancen – bei gleichzeitig minimalem Risiko. Denn diese Aktien haben im Preis bereits stark korrigiert und sind aktuell zu Spottpreisen zu haben.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten