MenüMenü

Trump legt nach – Strafzölle bei deutschen Autoimporten

Herzlich Willkommen zu Mick Knauff Daily an diesem Montag. Der DAX ist heute zumindest wieder über die Marke von 12.000 Punkten zurückgekehrt. Letzte Woche sind wir ja richtig abgesoffen. Insbesondere am Freitag gab’s ordentlich einen auf die Mütze.

Am Wochenende hat US-Präsident Donald Trump noch einmal nachgelegt. Sie wissen, vergangene Woche hatte er bereits Strafzölle bei der Einfuhr von Aluminium und Stahl angekündigt. Das würde sich natürlich ganz klar auf die Europäische Union und die europäischen Unternehmen auswirken, die Aluminium und Stahl an die USA liefern. Am Wochenende nun die Ankündigung, dass Trump auch auf deutsche Autoimporte Strafzölle erheben möchte. Am Donnerstag startet der Genfer Autosalon – ich kann mir gut vorstellen, dass das Thema dort heiß diskutiert wird.

In der aktuellen Marktlage müssen Sie weiter vorsichtig sein. Wir haben weiteres Abschlagpotenzial. Gut möglich, dass wir noch nicht die Tiefstkurse gesehen haben. Was ich Ihnen für diese Woche unbedingt mit auf den Weg geben möchte, hören Sie jetzt in meinem aktuellen Video.

 

 

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Mick Knauff. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: Investor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.