MenüMenü

Trump drückt mal wieder auf die Börsen-Stimmung

Herzlich Willkommen zu Mick Knauff Daily heute am letzten Handelstag in der alten Börsenwoche. Und es sieht gar nicht so gut aus. Der DAX geht weiter runter. Hier liegen wir inzwischen unter der Marke von 12.000 Punkten. Grund dafür sind die schwachen Vorgaben aus Übersee. An der Wall Street ist der Dow Jones gestern massiv ins Minus gerutscht, genauer gesagt ging es um 1,7% abwärts.

Grund dafür ist mal wieder US-Präsident Donald Trump. Er hat jetzt geäußert, dass er Strafzölle bei der Einfuhr von Aluminium und Stahl einführen möchte. Das würde sich natürlich ganz klar auf die Europäische Union und die europäischen Unternehmen auswirken, die Aluminium und Stahl an die USA liefern. Hier fallen vor allem drei Unternehmen ins Visier: ThyssenKrupp, Salzgitter und Aurubis.

Der eine oder andere befürchtet nun, dass es zu einem Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und der EU kommen könnte. Das drückt natürlich stark auf die Stimmung. Mehr dazu erzähle ich Ihnen jetzt in meinem aktuellen Video.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Mick Knauff. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: Investor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.