MenüMenü

So bewahren Sie Ihre Cryptocoins am sichersten auf!

Der Bitcoin und weitere virtuelle Währungen erfahren derzeit eine stark ansteigende Akzeptanz bei Bürgern und Unternehmen, aber auch bei Behörden. Entsprechend erhalte ich auch immer mehr Fragen zu dieser Thematik.  Im letzten Monat haben mich die meisten Zuschriften zur sicheren Verwahrung von Kryptowährungen erreicht.

Das Cryptosystem wird IBAN, PIN und TAN ablösen

Die Kryptographie ist die Lehre von der Verschlüsselung von Daten und Botschaften jeglicher Art. Für Cryptocoin-Transaktionen werden in der Regel immer 2 Schlüssel benötigt. Ein öffentlicher Schlüssel (Public Key), der vergleichbar ist mit einer IBAN oder Kontonummer bei einem Bankkonto. Daneben ein privater Schlüssel (Private Key), der vergleichbar ist mit einer PIN oder TAN bei einem Bankkonto oder Wertpapierdepot.

In Ihrer Cryptocoin-Wallet sind diese beiden Schlüssel gespeichert und können zusätzlich noch durch ein weiteres Passwort, oder auch einen Fingerabdruck gesichert werden. Sie können dadurch Cryptocoin-Käufe in Ihre Wallet tätigen, oder Verkäufe aus Ihrer Wallet heraus vornehmen.

Ebenso haben Sie die Möglichkeit Zahlungen in Cryptocoins zu veranlassen bei Anbietern, die diese akzeptieren. Vor allem aber ist der Einsatz einer Wallet wichtig, um Ihre Cryptocoins sicher aufbewahren. Ich bin davon überzeugt, dass ein auf kryptographischen Schlüsseln basiertes System das derzeitige von IBAN, PIN und TAN in absehbarer Zeit ablösen wird.

Wallets: Die Grundlagen zu Cryptocoin-Geldbörsen

So wie Sie für die Verwahrung Ihres Bargeldes eine Geldbörse nutzen und für Ihr Buchgeld ein Bankkonto benötigen, oder für Ihre Aktien und Investmentfonds ein Wertpapierdepot, so ist für die Verwahrung Ihrer Cryptocoins eine spezielle Cryptocoin-Geldbörse nötig, die sogenannte Wallet. Das ist das englische Wort für Geldbörse. Grundsätzlich lassen sich dabei 5 unterschiedliche Wallet-Arten unterscheiden.

Ich bin davon Überzeugt, dass unser Geldsystem der Zukunft auf der technologischen Basis kryptographischer Währungen und der Blockchain-Technologie basieren wird. Der Bitcoin (BTC) ist dabei heute der uneingeschränkte Marktführer und auch mein Basis-Investment. Der Blick auf weitere Kryptowährungen macht dennoch Sinn, weil es gerade auch in diesem hochinnovativen Segment nicht sicher ist, dass der First Mover sich monopolartig durchsetzt.

Cryptocoins verwahren: Hardware-, Desktop- und Mobile Wallets?

Aus diesem Grunde habe ich für meine Leser von Kapitalschutz vertraulich eine Sonderausgabe „Kryptowährungen – Cryptocoins“ erstellt. Hier zeige ich meinen Abonnenten 5 aussichtsreiche Bitcoin-Alternativen mit attraktivem Chancenpotential aus über 1.200 Kryptowährungen die es derzeit gibt. Ebenso warne ich Sie vor 5 Pseudo-Kryptowährungen, die reine Pyramidensysteme darstellen und die früher oder später allein durch ihre Ausgestaltung zum Scheitern verdammt sind.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Markus Miller

Markus Miller (geb.: 1973) ist ein gefragter Experte, wenn es um das komplexe Thema internationale Vermögensstrukturierung und die globale Steuerung von Vermögenswerten geht.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Markus Miller. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: Investor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.