MenüMenü

Neuer Fed-Chef heizt den Börsen ein

Herzlich Willkommen zur Wochenmitte, zu Mick Knauff Daily. Der Verlauf der Woche gefällt mir bisher ganz gut. Der deutsche Leitindex DAX hat sich heute zumindest wieder der Marke von 13.200 Punkten angenähert. Unterstützung kam von den Börsen in den USA. Hier haben wir gestern wieder einmal neue Rekordstände gesehen. Hier hat der neue Chef der Federal Reserve, Jerome Powell, die Märkte angeheizt. Powell wird Janet Yellen ablösen. Die Börsen sind erleichtert, da der neue Fed-Chef die gleiche Strategie wie Janet Yellen zu fahren scheint. Wenn es Zinserhöhungen gibt, dann nur leichte und peu à peu. Das Ganze ist also absolut planbar und jeweils mit Ansage. Das freut die Märkte, diese müssen sich auf keine großen Überraschungen einstellen.

Zwei Faktoren gibt es allerdings, die derzeit noch bremsen könnten. Das ist zum einen der Brexit, zum anderen ganz klar Nordkorea, wo man nicht weiß, was hier weiter passieren wird. Mehr dazu jetzt im Video.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Mick Knauff. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: Investor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.