MenüMenü

Micron-Aktie unter Druck – Importverbot von China belastet

Herzlich willkommen zu Mick Knauff Daily an diesem Mittwoch. Wie Sie gleich in meinem heutigen Video sehen werden, befinde ich mich gerade mal wieder auf Recherchetour. Ich treffe mich gleich mit einigen Analysten und Redakteuren des Verlags, um ein neues spektakuläres Investment zu besprechen. Auch in diesem Jahr läuft mein Mick Knauff EXKLUSIV-Dienst bisher sehr gut und auch das Depot, welches ich für Sie aufgelegt habe, kann sich durchaus sehen lassen.

So viel darf ich Ihnen vorab schon verraten: In den nächsten Tagen werde ich Ihnen wieder einen neuen Wert präsentieren. Es wird sich um Automobile handeln, im Speziellen um den großen Bereich der Elektromobilität. Da dürfen Sie schon jetzt gespannt sein.

In meinem aktuellen Video erzähle ich Ihnen aber heute erst einmal etwas zu ThyssenKrupp, Nordex und Micron Technology. Während erstere Aktie, angespornt von positiven Analystenmeinungen, aufwärts steigt, geht es bei Micron Richtung Süden. Schuld daran ist ein verhängtes Importverbot für den US-Chiphersteller von China. Alles dazu jetzt im Video.

SAP-Aktie gewinnt leichtDie SAP-Aktie setzte ihre Aufwärtsbewegung fort und konnte aufs Neue Gewinne verzeichnen. Im Vergleich zum Vortageskurs von 91,94 € erlebte der Wert keine nennenswerte Änderung und notierte bei Börsenende mit 92,15 €.… › mehr lesen

Tipp: Testen Sie jetzt 60 Tage kostenlos meinen Börsendienst Mick Knauff EXKLUSIV und erfahren Sie als Erster, welchen neuen Kracher aus der Elektro-Branche ich für Sie aufgespürt habe. Hier klicken und gleich anmelden!

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Mick Knauff 72 04
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Mick Knauff. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz