MenüMenü

Eine bereinigende Korrektur wäre wünschenswert

Herzlich Willkommen kurz vor dem Wochenende zu einer neuen Ausgabe von Mick Knauff Daily. Der DAX hat gestern ja mal ordentlich korrigiert. Zwischenzeitlich ging es über 250 Punkte runter. Alles, was sich oberhalb der 13.000-Zähler-Marke abspielt, ist noch okay. Da ist die Rally noch intakt. Obwohl eine Korrektur durchaus auch mal nötig und wünschenswert wäre für den Markt.

Die Quartalsberichtssaison hat uns in dieser Woche natürlich wieder auf Trab gehalten. Die Versorger E.ON und RWE scheinen sich zu erholen. Überzeugen konnte auch der Technologiekonzern Siemens, wie ich gestern bereits berichtete. Weniger punkten konnte hingegen der Medienkoloss ProSiebenSat.1 mit seinem Zahlenwerk. Die Zahlen taten tatsächlich etwas weh. Beim Thema Werbeeinnahmen läuft es nicht so, wie man sich das vielleicht wünschen würde. Die Aktie ging dementsprechend auch auf Tauchstation. Die Medienlandschaft ist eine schwierige. Mehr dazu im Video.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Regelmäßig Analysen über Aktuelle Marktlage erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Mick Knauff. Über 344.000 Leser können nicht irren.