MenüMenü

Dieses Alzheimer-Medikament ist genauso wirksam wie eine Stück Zucker

Als Anleger profitieren Sie in der Regel von steigenden Kursen. Sie können aber auch auf fallende Kurse setzen. Dubiose Analystenhäuser nutzen das teilweise zu gezielten Short-Attacken, um Aktienkurse mittels Gerüchten zu drücken.

Geld verdienen, wenn andere scheitern?

Wenn Sie jedes Biotech-Unternehmen in diesem Jahrhundert geshortet hätten, das versucht hat, eine neue Alzheimer-Therapie zu entwickeln, wären Sie vermutlich mehrfacher Millionär. Denn die Erfolgsbilanz ist so schlecht. Hunderte von Ideen wurden ausprobiert, und Hunderte sind gescheitert.

Flop in der letzten Zulassungsphase

Das kleine Biotech-Unternehmen Axovant hat diese Woche die Daten für eine Phase-3-Studie veröffentlich. Dabei handelt es sich um die entscheidende Phase vor der Marktzulassung. Axovant hat das Medikament Intepirdin gegen Alzheimer entwickelt. Jetzt stellt sich heraus: Das Medikament kann Menschen mit dieser degenerativen Nervenkrankheit nicht helfen.

class="alignnone wp-image-168533" src="https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2017/09/Biotech-Chart-28.9.17.jpg" alt="Biotech-Chart 28.9.17" width="595" height="393" srcset="https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2017/09/Biotech-Chart-28.9.17.jpg 1333w, https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2017/09/Biotech-Chart-28.9.17-300x198.jpg 300w, https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2017/09/Biotech-Chart-28.9.17-1024x677.jpg 1024w, https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2017/09/Biotech-Chart-28.9.17-219x145.jpg 219w" sizes="(max-width: 595px) 100vw, 595px" />

Den Misserfolg sehen Sie auch an diesem Chart. Die Aktie fiel sofort nach Bekanntgabe der schlechten Studienergebnisse von 26,20 auf 6,30 US$ – ein Absturz von über -75%. Wer auf eine Zulassung des Alzheimer-Medikaments gesetzt hatte, hat hier viel Geld in den Sand gesetzt.

Aus dem Umsatzsprung von 2.230% wird jetzt nichts

Gegenüber der Kontrollgruppe, die ein Placebo erhielt, zeigte Intepirdin bei den Patienten keine Verbesserung. Nun landet Intepirdine auf dem Müllhaufen neben Hunderten von anderen experimentellen Alzheimer-Medikamenten. Bei einer Zulassung hätte sich der Umsatz von Axovant im nächsten von 1,3 auf über 30 Mio. US$ verzwanzigfachen können.

Nach +103% Kursgewinn lauert hier der nächste Zulassung

Schade, denn Axovant hätte seit fast 15 Jahren die erste neue Alzheimer-Therapie besessen, ein echter Blockbuster, der den auch den Aktienkurs um ein Vielfaches nach oben gehebelt hätte.

Hier haben Sie jetzt noch ein Verdreifacher-Potenzial

Apropos hebeln: Wenn Sie auf ein Zulassung in einem ganz anderen Sektor spekulieren wollen, die jederzeit erteilt werden kann, empfehle ich Ihnen eine spezielle Impfstoff-Aktie. Diese hatte ich meinen Lesern erst Ende Juni 10,15 empfohlen, jetzt steht sie bei 20,65 US$ – obwohl die Zulassung noch gar nicht erfolgt. Wenn die kommt, kann der Kurs verdreifachen. Kursziel: 92,10 US$.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Volkmar Michler

Volkmar Michler, Jahrgang 1964, ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Regelmäßig Analysen über Aktuelle Marktlage erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Volkmar Michler. Über 344.000 Leser können nicht irren.