MenüMenü

Brasilien macht einen auf Trump

Wie lange ist er überhaupt noch tragbar? Unabhängig von einem juristisch schwierigen und langwierigen Amtsenthebungsverfahren macht sich die amerikanische Wirtschaft zunehmend Gedanken, ob Trump als US-Präsident überhaupt geeignet ist.

Ich habe mich gerade länger mit einem Börsen-Redakteur über die Auswirkungen von Trump auf die Börsen unterhalten.

Trump wird die erste Amtszeit nicht überleben

Wir sind uns beide einig, dass Trump die erste Amtszeit nicht überleben wird, und zwar unabhängig von einem Amtsenthebungsverfahren.

Die US-Wirtschaft macht sich Sorgen, die Republikaner sind angesichts von Trumps unprofessionellen und unberechenbaren Stils frustriert, auch wenn das öffentlich nur wenige zugeben, die US-Börsen werden ebenfalls langsam nervös.

Was die Wall Street derzeit durchspielt, ist ein Scheitern, ein Rücktritt von Trump.

Vorschusslorbeeren von Trump an der Börse aufgebraucht

Schon jetzt sind die Vorschusslorbeeren von Trump an der Wall Street komplett aufgebraucht.

Die US-Wirtschaft und damit die US-Börsen begreifen langsam, dass sie mit Trump nicht mehr rechnen können. Das bedeutet: Die Unternehmen müssen so kalkulieren, als wenn Trump seine Pläne nicht umsetzt.

Dax auch ohne Merkel erfolgreich

Vielleicht stellt sich dann ganz schnell heraus: Die Geschäftsmodelle laufen auch ohne politischen Rückenwind. Genauso wenig hat übrigens der Rekordstand des Dax mit der Politik von Merkel zu tun.

Die exportorientierten, deutschen Dax-Unternehmen sind auch ohne Merkel erfolgreich. Poltische Börsen aber eben doch kurze Beine.

Bovespa-Charet (002)

Politischer Schock an der Brasilien-Börse

Einen Vorgeschmack auf weiter anhaltende Trump-Turbulenzen an US-Börsen bietet Ihnen jetzt die brasilianische Börse. Der Bovespa ist gestern fast -9% eingeknickt.

Auslöser ist ein neuer Korruptionsskandal in dem an Korruptionsskandalen nicht armen Brasilien. So wie jeder Präsident ist in den letzten Jahren Korruptionsverdacht geraten.

Neuer Korruptionsfall

In diesem Fall trifft es Präsident Temer, der erst vor einem Jahr angetreten ist, um notwendige, aber unbeliebte Reformen durchzusetzen. Wenn der Reformprozess jetzt stoppt, ist das eine schlechte Nachricht für den Finanzmarkt Brasilien.

Im Vergleich dazu kann in den USA kein Reformprozess gestoppt werden, denn Trump hat ja noch nichts umgesetzt.

 


Jetzt gratis Buch bestellen
Nur für kurze Zeit !
Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen
Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Volkmar Michler

Volkmar Michler, Jahrgang 1964, ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volkmar Michler. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz