MenüMenü

Autoaktien im Aufwind: Absatzrekord – Kommt jetzt der überfällige Turnaround?

Die Aktien von Daimler, BMW und Volkswagen haben in den vergangenen Handelstagen deutliche Zugewinne verzeichnet. So konnte beispielsweise die Aktie von Daimler knapp 9% zulegen und hat heute erstmals seit Oktober 2018 die charttechnisch wichtige Widerstandsmarke von 55 Euro zurückerobert. Hierzu trugen neben der insgesamt sehr positiven Marktstimmung auch die aktuellen Absatzzahlen bei.

Die deutsche Autobranche ist nämlich mit einem starken ersten Quartal ins Jahr 2019 gestartet. Wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) heute in einer Pressemeldung mitteilte, ist die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im März noch einmal kräftig angestiegen.

Höchste Zahl an Pkw-Neuzulassungen in einem ersten Quartal seit dem Jahr 2000

Rund 345.600 Autos wurden im demnach im März verkauft. Die Zahl reicht zwar nicht ganz an den Vorjahresmärz heran (347.400 Pkw), wie die Statista-Grafik zeigt. Doch die Gesamtzahl der ersten drei Monate fällt mit 880.200 neu zugelassenen Pkw positiv aus: Laut Angaben des VDA ist das die höchste Zahl in einem ersten Quartal seit dem Jahr 2000.

Volkswagen-Aktie steigt 1,06 %Die Volkswagen-Aktie bewegte sich nach oben und konnte wieder Gewinne machen. Zum Handelsschluss am Dienstag notierte der Anteilschein des Automobilbauers bei einem Kurs von 156,62 € und machte damit einen Gewinn… › mehr lesen

Gut möglich, dass nun, da sich der Handelsstreit zwischen China und den USA kurz vor einer Einigung befindet und die ersten Absatzzahlen des Jahres einen klar positiven Trend zeigen, sich eine Trendwende bei den gebeutelten Auto-Aktien etablieren könnte. Im kurzfristigen Trend hat dabei die Daimler-Aktie ganz klar die Nase vorn.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Mick Knauff 72 04
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Mick Knauff. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz