MenüMenü

Grenkeleasing (Notierungseinstellung 10.7.15, neu DE000A161N30)

  • 127,75
  • -2,42
  • -1,89 %
  • ISIN: DE0005865901
  • WKN: 586590
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Grenke Aktie in der Langzeitbetrachtung

 

Seit 2003 ist Grenke im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und gehört dem SDAX an.

Grenke Aktie: mit Mut zur Marktlücke zum internationalen Erfolg

Bei der Grenke Aktiengesellschaft handelt es sich um eine bankenunabhängige und herstellerunabhängige deutsche Leasinggesellschaft.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Baden-Baden. Die Grenke Aktiengesellschaft ist eine Tochter der Grenke Gruppe. Der Konzern unterhält aktuell 25 deutsche Niederlassungen. Im Ausland ist er mit insgesamt 62 Standorten international vertreten.

Der Hauptfokus der Grenke Aktiengesellschaft liegt auf dem sogenannten Small Ticket IT Leasing. Das beinhaltet Objektwerte unter einem Wert von 25.000 Euro, wie beispielsweise Personal Computer, Notebooks sowie Drucker oder Kopierer. Auch Softwarekomponenten zählen zum Geschäftsbereich der Grenke Aktiengesellschaft.

Die Unternehmensgeschichte der Grenkeleasing AG

Die Grenkeleasing Aktiengesellschaft wurde 1978 in der Kurstadt Baden-Baden eröffnet. Firmengründer Wolfgang Grenke erkannte das enorme Potenzial des bislang unerschlossenen Marktes. Das Kerngeschäft umfasste Leasing für Bürokommunikation.

Im ersten Jahr des Bestehens wurden 21 Fachhändler sowie 198 Leasing-Verträge von nur zwei Angestellten des Konzerns betreut. Bereits zu Beginn der Unternehmensgeschichte konzentrierte sich die Firma auf IT- und Büroausstattung. Damit schloss die Grenkeleasing Aktiengesellschaft eine Marktlücke und legte den Grundstein für ihre Erfolgsgeschichte.

1990 eröffnete der Konzern als eines der ersten Leasing-Firmen rechtlich selbstständig agierende Standorte im Osten Berlins. In den Jahren darauf kamen weitere Niederlassungen in Deutschland und auch in Österreich hinzu. Mittlerweile ist die Grenkeleasing Aktiengesellschaft auch in der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich sowie in Italien präsent.

Im Jahr 1997 folgte die Umwandlung des Unternehmens in eine Aktiengesellschaft und 2000 der Gang an die Wertpapierbörse in Frankfurt am Main. Dort ist de Grenkeleasing Aktie im SDAX notiert.

Am 3. Mai 2016 beschloss die Hauptversammlung der Grenkeleasing AG die Umfirmierung zur Grenke AG. Begründet wurde dieser Schritt mit der zunehmenden Bedeutung der Bereiche Factoring und Banking.

Die Grenke Aktiengesellschaft: Der Ausblick auf 2017

Für weiteres profitables Wachstum ist und bleibt Grenke hervorragend positioniert. Nachdem der Konzerngewinn im Berichtsjahr um 27,7 % auf 103,2 Mio. € gesteigert wurde und damit die zum Halbjahr angehobene Prognose leicht übertreffen konnten, rechnet Grenke für das laufende Geschäftsjahr mit einem Gewinn zwischen 113 und 123 Mio. €.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.