MenüMenü

S&P 500: S&P 500 Analyse: Beginnt jetzt eine Sommerkorrektur?

Gestern waren die Vorzeichen an den Börsen tiefrot. Dies vor allem, weil die US-Leitbörse am Nachmittag schwächelte.

Der Leitindex S&P 500 brach nach einer wochenlangen Phase niedriger Volatilität aus einer engen Spanne nachunten aus und erwischte damit eine Menge Kleinspekulanten auf dem falschen Fuß, die sich gerade gemütlich mit einer rekordhohen Anzahl Calls auf weiter steigende Kurse eingerichtet hatten.

Da hat wohl einer auf den falschen Knopf gedrückt und alle machten mit. Ob das jetzt der Beginn einer größeren Sommerkorrektur ist? Schon möglich, aber lassen wir die Kirche im Dorf. Bisher ist ja nicht viel passiert.

One-day-wonder oder echte Korrektur?

Der S&P 500 kam den ganzen Monat Juni hindurch nicht nachhaltig über die 2450er Marke hinaus und wurde gestern eben enttäuscht verkauft. Ganz ähnlich sah das bereits im Mai aus, als der Index zunächst die 2400er Marke nicht überwinden konnte. Die Korrektur dauerte damals: 1 Tag.

S&P 500 Tageschart: Beginnt jetzt eine Sommerkorrektur?

spx (003)

S&P 500: Die 2400er Marke ist jetzt das Maß der Dinge

Mein wahrscheinlichstes Szenario sieht jetzt so aus: Der SP 500 testet in den kommenden Tagen das alte Ausbruchsniveau bei 2400 Punkten von oben. Dieser stößt sich anschließend kräftig nach oben ab.

Ganz im Einklang mit der positiven Saisonalität der kommenden Tage (window dressing zum Quartalswechsel sowie Vorfeld des US-Unabhängigkeitstages am 04. Juli).

Erst danach wird sich der Index entscheiden, ob die Sommerkorrektur kommt. Je nachdem, ob nachhaltige neue Allzeithochs erreicht werden oder nicht. Ich denke, die Entscheidung geht in Richtung Korrektur. Das sagt mir meine Glaskugel.

Sollte die 2400er Marke nachhaltig gebrochen werden – egal, zu welchem Zeitpunkt – muss diese Korrektur als gestartet angesehen werden. Nicht früher.

Das größere Problem hat der Nasdaq 100

Der S&P 500 ist aber gar nicht das Problem. Das Problem liegt beim Nasdaq 100. Dieser hat gestern die drittlängste Phase in der US-Börsengeschichtte oberhalb der kurzfristig wichtigen 50-Tage-Linie beendet.

Damit dürfte es für den Index in den kommenden Wochen extrem schwierig werden, wieder anzusteigen. Hier kann ich eine Korrektur ohne Weiteres bereits als gestartet betrachten.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten dieser Ausgabe investiert.

 


Jetzt gratis Buch bestellen
Nur für kurze Zeit !
Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen
Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Henrik Voigt. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz