MenüMenü

S&P 500: Nach 4 Wochen Amtszeit: Das hat Trump bereits geschafft

Sie können von D.T. (Donald Trump) gern halten, was Sie wollen.

Aber es ist unstrittig, dass er bereits zu Beginn seiner Amtszeit etwas geschafft hat, was lange keinem US-Präsidenten mehr gelang: Die Stimmung in der US-Wirtschaft ist in Erwartung guter Geschäfte so optimistisch wie seit Beginn der 80er Jahre nicht mehr (als noch Ronald Reagan frisch gebackener US-Präsident war).

US-Börsen: Durchatmen im Frühjahr, danach neue Kursexplosion?

Die Stimmung in der US-Industrie ist geradezu euphorisch. Und es wird endlich wieder investiert. Kurzfristig mag es für die Börsen gefährlich sein, wenn die Stimmung extrem „zu gut“ ist, da die harten Wachstumsdaten dem noch nicht folgen können.

Ich rechne daher fest it einer Schaukelbörse im bevorstehenden Frühjahr. Doch danach werden die Kurse erst recht durchstarten. Denn: Dann erst schlagen sich die optimistischen Stimmungswerte in den harten Wachstumsdaten nieder.

Dann führen die Investitionen von heute in Kürze zu den Gewinnen, die die derzeitigen Vorschusslorbeeren der Börsen rechtfertigen und neue Fantasie bringen.

Mein Jahresendziel für den S&P 500: Satte 2700 Punkte!

„Oben“ sind wir also noch lange nicht. Der Spaß geht erst so richtig los, wenn die Frühjahrskorrektur verdaut ist. Bis Jahresende erwarte ich einen S&P 500 bei 2700 Punkten (aktuell: 2300 Punkte).

Erst ab dem Jahr 2018 sehe ich eine längere Ernüchterungsphase mit etwas unterdurchschnittlichen Gewinnen. Danach aber ein goldenes Zeitalter für (US-)Aktionäre ähnlich wie zuletzt in den 90er Jahren.

Voraussetzung: Trump zieht sein Ding („angebotsorientierte Wirtschaftspolitik“ aus Deregulierung und Steuersenkungen) weiter klar durch.

Wie einst bei Ronald Reagan dürfte dies das lange totgeglaubte, überdurchschnittliche Wachstum (zumindest in die USA) zurückbringen, aus der der Stoff einer großen Börsenhausse gewebt wird.

Das ist ein richtig großer Bullenmarkt

Schließlich war es kein Zufall, dass der US-Aktienmarkt im Jahr 2013 ein großes Kaufsignal ausgelöst hat, indem er erstmals wieder über die Widerstandsmauer der Jahre 2007 und 2000 geklettert ist.

Die Lawine (im positiven Sinne) hat also bereits Trump-Vorgänger Obama ausgelöst (diese wäre im Jahr 2015 aber beinahe wieder verschwunden).

Doch Trump wird ihr in den kommenden Jahren noch richtig viel Schwung verleihen. Das sind die großen Bullenmärkte, in denen Sie richtig Geld verdienen können!

S&P 500: Bis Jahresende bei 2700 Punkten?

spx

So gewinnen Sie in diesem Bullenmarkt

Genau für diesen Bullenmarkt hatte ich Mitte 2013 mein inzwischen legendäres DAX Profits Investoren-Depot mit überwiegend spektakulären US-Aktien aufgelegt.

Rendite seitdem: +15 Prozent regelmäßig jedes Jahr, auch in den schwierigen Phasen 2015/16, ohne Hebel und übermäßige Risiken – und ganz ohne Trading (maximal eine Umschichtung pro Jahr im Durchschnitt).

Also genau richtig für faule Anleger (wegen der nur minimalen Umschichtungen), für gewinnorientierte Anleger (wegen der regelmäßigen Gewinne), für Anleger mit großen Vermögen (wegen der Sicherheit und Schwankungsarmut) und für Anleger mit kleinen Vermögen (wegen der niedrigen Handelskosten und der Sparplaneignung mancher Positionen).

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten dieser Ausgabe investiert.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Henrik Voigt. Über 344.000 Leser können nicht irren.