MenüMenü

Nestlé Aktie: Nestle Aktie: Nahrungsmittel-Multi verwandelt Milch in Wasser

Für das Baby gibt es einen Löffel Alete-Brei, die Kinder bekommen vor der Schule einen Schluck Nesquik, in der Pause knabbern wir einen KitKat-Riegel, abends würzen wir die Herta-Wurst mit Maggi, schieben uns eine Wagner-Pizza in den Ofen und trinken ein Glas Vittel.

Natürlich muss auch die Katze mit Friskies versorgt werden.

Über 6.000 Produkte in 200 Ländern

Im Alltag ist es fast nicht möglich, den Produkten von Nestlé aus dem Weg zu gehen. Das habe ich auch im Ausland erlebt – selbst an Orten, die kaum von Touristen besucht werden. Ob in Conakry, der Hauptstadt Guineas, im Regenwald in Ecuador oder auf einer kleinen Insel in Malaysia.

Trend zu Bio- und regionalen Produkten

Das Schweizer Unternehmen Nestlé ist einer der größten Nahrungsmittelhersteller weltweit und verkauft über 6.000 Produkte in 200 Ländern.

Neben Tiefkühl- und Milchprodukten, verschiedenen Getränken (Kaffee, Tee, Mineralwasser etc.), Milchprodukten und Süßwaren werden auch pharmazeutische Produkte, Spezialnahrungsmittel, Babyprodukte und Produkte für Haustiere hergestellt.

Da die Zuwächse in einigen Bereichen stagnieren, erweitert der Traditionskonzern (Gründung vor über 150 Jahren) sein Marken-Portfolio ständig. Zum Beispiel mit Bio-Lebensmitteln und regionalen Produkten, Nahrungsmitteln mit medizinischem Zusatznutzen und Gesundheitsprodukten.

Nestlé verwandelt Milch in Wasser

Zu dem starken Marken-Portfolio gehört auch Wasser. Dabei verkauft Nestlé nicht nur Wasser, sondern will auch Wasser sparen. In mehr als 80% der Fabriken will Nestlé den Wasserverbrauch so weit wie möglich senken. Den Durchbruch hat Nestlé mit der ersten „Zero Water Factory“ geschafft.

Bei einer Molkerei in Mexiko ging der Wasserverbrauch von 1,6 Millionen Liter pro Tag auf null zurück.

Seit 1959 steigende Dividenden

Seit 1959 steigt die Dividende fast ohne Unterbrechung. Aktuelles Beispiel: Für letztes Jahr wurden 2,30 CHF je Aktie an Dividende ausgeschüttet. Für das Geschäftsjahr 2017 werden 2,40 und im nächsten Jahr 2,51 CHF erwartet.

Als solides Basis-Investment können Sie diese Aktie praktisch an Ihre Kinder weitergeben.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Volkmar Michler

Volkmar Michler, Jahrgang 1964, ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Volkmar Michler. Über 344.000 Leser können nicht irren.