MenüMenü
  • NASDAQ100
6.795,62
+24,96 +0,37 %
Tops
21st Century Fox Inc.
30,11 € +3,16 %
priceline.com Inc.
1.524,96 € +2,40 %
Twenty-First Century Fox
29,51 € +2,03 %
Broadcom
50,40 € +1,55 %
Hasbro
79,63 € +1,54 %
Flops
Charter Communications Inc. (Delistet)
178,42 € -5,34 %
Comcast
52,69 € -4,35 %
Shire Plc
105,39 € -2,88 %
Viacom Inc.
26,78 € -2,76 %
Broadcom Ltd.
196,96 € -2,49 %
Beliebte Themen

SBA Communications Corporation

  • 98,88
  • -0,38
  • -0,38 %
  • ISIN: US78388J1060
  • WKN: 923376
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die SBA Communications Aktie in der Langzeitbetrachtung

Mit den Ergebnissen im zweiten Quartal im Jahr 2013 enttäuschte SBA Communications Corporation die Erwartungen der Börsianer.

Dennoch konnte sich das Wertpapier des Unternehmens um 19,03 Prozent verbessern. Der höchste Wert der SBA Communications Aktie lag bei 82,31, der niedrigste Wert betrug 59. (Zum NASDAQ 100)

 

Langfrist-Chart der SBA Communications Aktie für den Zeitraum von Juli 2003 bis August 2013

 

SBA Communications will Gesamtumsatz 2013 im Vergleich zu 2012 steigern

Bei der SBA Communications Corporation handelt es sich um einen nordamerikanischen und mittelamerikanischen Eigentümer und Betreiber von Funktürmen, der gleichzeitig die dafür erforderliche Infrastruktur bereitstellt.

Die Unternehmensaktivitäten gliedern sich in insgesamt zwei Segmente. Die Sparte Site Leasing bündelt alle Tätigkeiten, die sich auf die Vermietung der an den Funktürmen vorhandenen Antennenplätzen beziehen. Die Unit Site Development ist für sämtliche Services rund um die Themen Integration, Identifizierung und Optimierung für die Mietparteien verantwortlich.

Im Jahr 2012 konnte SBA Communications die Anzahl der Funktürme seines Unternehmensportfolios signifikant erhöhen. Die Zahl wuchs von 321 auf insgesamt 1330. Zum Abschluss des vergangenen Geschäftsjahres agiert SBA Communications zusätzlich in den Ländern Guatemala, Panama, Costa Rica, Kanada und in El Salvador. Im Zuge dieser Entwicklung kletterten die Aktivitäten auf internationaler Ebene nahezu um das Vierfache.

Der Firmensitz von SBA Communications befindet sich in Boca Raton im US-Bundesstaat Florida. Seit der Unternehmensgründung ist das Unternehmen im NASDAQ gelistet.

 

Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens

Zum Portfolio von SBA Communications zählen etwa 6.000 Funktürme in 48 US-Bundesstaaten sowie Puerto Rico und den Virgin Islands. Der Konzern vermietet die vorhandenen Antennenplätze beispielsweise an Mobilfunkanbieter, die dadurch ihren Kunden mobile Internetservices anbieten können.

Zum Kundenkreis der SBA Communications zählen renommierte Telekomunternehmen wie Verizon Communications, Sprint Nextel, T-Mobile USA, Alltel oder AT&T. Die Mietverträge haben in der Regel eine lange Laufzeit von fünf bis zehn Jahren.

Neben dem Leasing-Geschäft unterstützt SBA Communication Unternehmenskunden bei der Entwicklung und dem Aufbau eigener Mobilfunknetze. Der Konzern bietet in diesem Zusammenhang verschiedenste Dienstleistungen an. Das Spektrum reicht von der Bereitstellung der erforderlichen Technologien, der Identifikation und Akquisition über den Erhalt der Genehmigungen bis hin zur Installation oder Optimierung der Netze.

 

Quartalsergebnisse bleiben hinter den Erwartungen zurück

Anfang August veröffentlichte SBA Communications Corporation die Unternehmensergebnisse des zweiten Quartals. Das Unternehmen erwirtschaftete in diesem Zeitraum einen Umsatz von 324,3 Millionen US-Dollar. Im Vergleichszeitraum 2012 lag der Wert bei 229,1 Millionen US-Dollar.

Der Nettogewinn betrug 35,9 Millionen US-Dollar beziehungsweise 0,28 US-Dollar pro SBA Communications Aktie. Im zweiten Quartal 2012 belief sich der Nettogewinn auf 53,5 Millionen US-Dollar oder 0,44 US-Dollar pro Wertpapier. Trotz des Rückgangs zeigt sich die Spitze des Konzerns optimistisch. Das Geschäft auf dem US-amerikanischen Markt sei weiterhin gut.

Zudem treibt der Konzern nach wie vor kontinuierlich die Umrüstung seines Mobilfunknetzes auf den innovativen Mobilfunkstandrad 4G voran. Auch die Entwicklung auf den ausländischen Märkten befindet die Unternehmensführung für durchaus zufriedenstellend.

Die Auftragsbücher sind gut gefüllt, weshalb SBA Communications von einer anhaltend starken Performance in den Konzernsegmenten Leasing und Services im dritten Quartal 2013 ausgeht.

Für das aktuelle Quartal erwartet SBA Communications Corporation einen Umsatzsprung von 314,5 Millionen US-Dollar im Jahr 2012 auf 329,5 Millionen US-Dollar. Für das gesamte Geschäftsjahr 2013 geht der Konzern von einem Gesamtumsatz von 1,267 Milliarden US-Dollar auf 1,292 Milliarden US-Dollar aus.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.