MenüMenü

Netflix Aktie : Schwaches Auftaktquartal: Netflix leidet unter Marktsättigung

Für Netflix war die Pandemie ein Segen: Der Videostreaming-Dienst verzeichnete im vergangenen Jahr einen immensen Zuwachs an Neukunden.

Nun aber macht sich bemerkbar, dass wir uns bereits in Monat 13 der globalen Ausnahmesituation befinden, die die Menschen weitgehend in die eigenen vier Wände zwingt: Wer ein Netflix-Abo haben will, der hat mittlerweile eines.

Netflix verfehlt eigene Erwartungen

Die Zahl der Neuregistrierungen ging im Auftaktquartal jedenfalls deutlich zurück. Gerade einmal 4 Millionen Abonnenten konnte Netflix im Zeitraum von Januar bis Ende März neu hinzugewinnen. Angepeilt hatte das Unternehmen mit 6 Millionen Neukunden satte 50 Prozent mehr.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz