MenüMenü

Facebook Aktie: Facebook hat Gewinne verzehnfacht

Totgesagte leben länger – besonders eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde diese Weisheit in den vergangenen Jahren durch Facebook.

Die Erfolgsstory des rasant wachsenden sozialen Netzwerks war beeindruckend, doch als das Unternehmen an die Börse ging, wollte erst einmal kaum jemand die Aktie haben. Der Grund: Mit damals hunderten Millionen Nutzerprofilen war zwar immenses Potenzial für gezielte Werbemaßnahmen vorhanden, doch seinerzeit hatte Facebook noch keine überzeugenden Möglichkeiten gefunden, dieses Potenzial auch auszuschöpfen.

Seit 2011 Gewinn verzehnfacht

Das hat sich inzwischen grundlegend geändert. Mittlerweile wurde die Marke von einer Milliarde Nutzern weltweit durchbrochen und auch die Einnahmen aus Werbung und sonstigen Geschäften sprudeln nur so vor sich hin.

Belief sich der Gewinn von Facebook im Jahr 2011 noch auf eine Milliarde US-Dollar, so gehen Beobachter für 2017 von satten 10 Milliarden Dollar aus. Das soziale Netzwerk hat es geschafft, seine Werbekanäle zu professionalisieren und wesentlich gezielter einzusetzen. Längst werden nicht mehr nur klassische Werbebanner in die Timeline eingeflochten, sondern Unternehmensseiten haben die Möglichkeit, über gesponserte Postings ausgewählte größere Zielgruppen direkt zu erreichen.

Auch die Verschiebung hin zum Smartphone hat funktioniert. Anfangs hatten sich viele Investoren skeptisch gezeigt, inwieweit es Facebook gelingen würde, die Werbebotschaften seiner Geschäftspartner auf den kleineren Displays unterzubringen. Der Erfolg der vergangenen Jahre zeigt nun sehr deutlich, dass das Unternehmen rund um Gründer Mark Zuckerberg durchaus in der Lage ist, sich auch solchen Herausforderungen zu stellen und diese zu meistern.

Facebook Aktie auf Erfolgskurs

Kein Wunder also, dass sich die Facebook Aktie kräftig gemausert hat. Vom Ladenhüter-Image keine Spur mehr, stattdessen verbucht das Papier seit seiner Marktplatzierung im Mai 2012 ein sattes Plus von mehr als 270 Prozent, rund 190 Prozent allein innerhalb der letzten drei Jahre.

Um sich von ihrem Ausgabepreis von 38 Dollar hochzuarbeiten auf mittlerweile über 125 Dollar, brauchte es einen langen Atem für die Facebook Aktie und die Anleger, die in sie investierten. Doch die Schatten der Vergangenheit kann das Papier getrost hinter sich lassen. Analysten sind seit Monaten voll des Lobes und überschütten die Facebook Aktie mit Kaufempfehlungen. Die Kursziele liegen dabei meist jenseits der 150-Dollar-Marke und gehen hoch auf bis zu 170 Dollar (Credit Suisse, Jefferies & Company).

Facebook selbst warnte angesichts der sehr starken Quartale seit 2015 jedoch vor überzogenen Wachstumserwartungen für das neue Jahr. Da sich Umsatz und Gewinn bereits auf hohem Niveau befinden und weitere Investitionen geplant sind, dürfte sich das Wachstumstempo etwas verlangsamen.

Aus Anlegersicht dürfte das jedoch zu verschmerzen sein, denn im Gegensatz zu 2012 zweifelt heute kaum noch jemand am Zukunftspotenzial des Unternehmens, das seine Marktmacht etabliert hat und notfalls eben Wettbewerber zukauft, wie seinerzeit den erfolgreichen Messengerdienst WhatsApp.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Felix Reinecke. Über 344.000 Leser können nicht irren.