MenüMenü
  • NASDAQ100
6.770,66
-24,26 -0,36 %
Tops
Applied Materials
44,93 € +5,41 %
Micron Technology
36,03 € +5,05 %
Henry Schein Inc. DL-,01
57,08 € +5,03 %
LAM Research Corp. DL-001
153,33 € +4,75 %
Tesla Motors Inc.
275,17 € +4,09 %
Flops
Charter Communications Inc. (Delistet)
178,42 € -5,34 %
Comcast
52,69 € -4,35 %
Liberty Global C DL-,01
26,20 € -2,29 %
Liberty Global Inc.
27,00 € -2,22 %
Incyte Corp.
70,51 € -1,80 %
Beliebte Themen

Electronic Arts

  • 101,19
  • +0,17
  • +0,17 %
  • ISIN: US2855121099
  • WKN: 878372
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Electronic Arts Aktie in der Langzeitbetrachtung

Die Electronic Arts Aktie ist ein Anteilspapier des gleichnamigen US-amerikanischen Konzerns mit Hauptsitz in Redwood City, Kalifornien. Zum Portfolio des Unternehmens gehört in erster Linie die Herstellung von Unterhaltungssoftware, wobei auch die Entwicklung sowie die Vermarktung in einer Hand liegen.

Im Bereich der Computer- und Videospiele hat sich Electronic Arts (EA) vor allem im Ressort Sport einen Namen gemacht. Dazu zählen Blockbuster wie FIFA, NFL Football, aber auch Ego-Shooter und Online Rollenspiele wie Need for Speed, Battlefield oder Starwars. Ein Fokus von EA liegt in der Einbeziehung neuester Technologien wie 3 D-Gesichts- und Körpersimulationen oder hochauflösender Computergrafiken. Gleichzeitig arbeitet EA an der ständigen Verbesserung von Wireless-Technologien und internetbasierten Spielmöglichkeiten. Bei der Entwicklung der Spieleinhalte sind Regisseure, Drehbuchautoren und Musiker beteiligt. EA verkauft seine Produkte sowohl über den Groß- und Einzelhandel als auch über eine eigene Download-Plattform.

Mit einem Jahresumsatz von rund 3,600 Millionen US-Dollar in 2012 besitzt EA einen Marktanteil von 25 Prozent, was den Konzern zum Führer der Branche macht. Der deutsche Sitz des Unternehmens befindet sich im Rheinauhafen von Köln.

 

Die Geschichte von Electronic Arts

Gegründet wurde der Konzern 1982 in Redwood von Trip Hawkins, der das Unternehmen bis zu seinem Verlassen 1991 leitete. Begonnen wurde anfangs lediglich mit dem Verkauf der Software. Die eigene Entwicklung startete ab Mitte der 80er Jahre. Zehn Jahre später nahm EA eine global führende Position auf dem Spielemarkt ein und besaß Niederlassungen in mehr als 75 Ländern.

Seit Beginn des neuen Jahrtausends werden jährlich etwa 100 neue Produkte entwickelt und verkauft. Gleichzeitig wird die Vertriebsstruktur von EA von anderen Herstellern wie Disney Buena Vista Interactive und Time Warner Bros Interactive genutzt. Im Jahr 2007 wurden die Entwicklungsstudios Elevation Partners, Pandemic Studios und BioWare für einen Gesamtpreis von 860 Millionen US-Dollar übernommen.

Um sich einen Anteil am Second Hand Markt zu sichern, führte EA 2010 den Online Pass ein. Dadurch erhält der Erstkäufer eine Gutschrift über zehn Dollar, die in Spieleinhalte investiert werden können. Viele Spielesimulationen können online nun nur noch in Verbindung mit diesem Pass gespielt werden. Der erste Börsengang einer Electronic Arts Aktie erfolgte im Jahr 1998.

 

Electronic Arts in Zahlen

Aktuell beschäftigt Electronic Arts etwa 9.000 Mitarbeiter weltweit, die 2012 insgesamt einen Umsatz von 3,654 Millionen US-Dollar erwirtschafteten. 150 Arbeitsplätze befinden sich in Deutschland. Herbe Verluste musste der Konzern während der Finanzkrise 2008/2009 hinnehmen: 2008 454 Millionen US-Dollar und 2009 weitere 641 Millionen. Dies führte dazu, das rund elf Prozent der Stellen gestrichen wurden, was zum damaligen Zeitpunkt 1.100 Arbeitsplätzen entsprach.

 

 

Die Electronic Arts Aktie und ihre Chartanalyse

Die Electronic Arts Aktie liegt aktuell bei einem Wert von 13,39 Euro. Gelistet ist die Electronic Arts Aktie in verschiedenen Indizes wie dem NASDAQ, S&P 500 und dem S&P 400 Mid Cap. Das historische Tief der Electronic Arts Aktie lag bei einem Preis von 7,05 Euro im Oktober 1998.

Den höchsten Wert zeigte eine Electronic Arts Aktie hingegen 2005. Damals erzielte die Electronic Arts Aktie einen Preis von 51,97 Euro. Die derzeitige Marktkapitalisierung der Electronic Arts Aktie entspricht rund vier Milliarden Euro. 76,9 Prozent der Electronic Arts Aktie befinden sich in Streubesitz.

 

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.