MenüMenü
  • NASDAQ100
6.759,26
-20,44 -0,30 %
Tops
Nxp Semiconductors EO-,20
102,00 € +5,88 %
Verisk Analytics Inc.
81,08 € +3,29 %
Marriott International Class A Common Stock
116,62 € +3,15 %
NetApp Inc.
48,34 € +2,48 %
Express Scripts Holding Inc.
62,32 € +2,47 %
Flops
Charter Communications Inc. (Delistet)
178,42 € -5,34 %
Garmin LTD Nam. SF -,01
50,50 € -4,42 %
Comcast
52,69 € -4,35 %
Bed Bath & Beyond Inc.
17,92 € -2,79 %
Shire Plc
100,42 € -2,79 %
Beliebte Themen

DirecTV Group Inc.

  • 85,21
  • -0,39
  • -0,46 %
  • ISIN: US25490A3095
  • WKN: A1J1EZ
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die DirecTV Aktie in der Langzeitbetrachtung

Die im NASDAQ gelistete DirecTV Aktie ist das Wertpapier des weltweit größten Pay-TV-Anbieters DirecTV. Zu dem Unternehmen, dessen Ursprung auf die Tätigkeit als TV-Satellitenbetreiber zurückgeht, gehört die von Liberty Media unterhaltene DirecTV Group.

Mit der DirecTV Aktie beteiligt man sich an einem international tätigen Unternehmen, das seine Pay-TV-Programme neben den USA auch in Lateinamerika sowie in Kanada anbietet. Rund 35 Millionen Haushalte sind nach Angaben des Unternehmens an DirecTV angeschlossen. Das Unternehmen ist zudem zu 93 Prozent an Sky Brazil sowie zu 41 Prozent an Sky Mexico beteiligt. Darüber hinaus unterhält es den Anbieter PanAmericana als hundertprozentiges Tochterunternehmen.

DirecTV hält die Exklusivrechte für die Übertragung der Spiele der NFL. Mehr als 285 Kanäle bietet DirecTV in verschiedenen Sparten an, darunter 170 Kanäle in HD-Qualität. Neben drei eigenen Sportsendern produziert das Unternehmen eigene Unterhaltungsshows. DirecTV beschäftigt knapp 30.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen durchschnittlichen Jahresumsatz von rund 30 Milliarden US-Dollar. Die Programme von DirecTV werden ausschließlich über Satellitennetze ausgestrahlt. Damit steht das Unternehmen in direkter Konkurrenz zu nationalen und regionalen Kabelbetreibern in den USA.

Geschichte der DirecTV Aktie

Vor dem Börsengang der DirecTV Aktie erfuhr das Unternehmen eine lebhafte Entwicklung. Der heutigen DirecTV geht die Gründung der United States Satellite Broadcasting USSB durch Stanley S. Hubbard 1981 voraus. Zunächst galt es, die technischen Voraussetzungen für eine Direktausstrahlung von TV-Programmen via Satellit in den USA zu schaffen.

Von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC erhielt das Unternehmen fünf Frequenzen auf der für die Ausstrahlung in den USA begehrtesten Satellitenposition. Ein weiteres Unternehmen, Hughes Communication, erhielt den größeren Anteil mit 27 Frequenzen, scheiterte jedoch frühzeitig mit ihrem Programmangebot. Daraufhin kam es 1990 zu einem Zusammenschluss von USSB und Hughes Communications mit dem neuen Namen Hughes/DirecTV.

 

Zusammenarbeit mit Thomson Consumer Electronics

Um die technischen Voraussetzungen für den Empfang der Satellitenprogramme zu schaffen, begann das junge Unternehmen eine enge Zusammenarbeit mit dem Elektronikanbieter Thomson Consumer Electronics. Der neue Satellitenempfänger sollte mit einer höchstens 50 Zentimeter großen Parabol-Antenne mindestens 175 Programme empfangen können.

Hughes war für die Entwicklung und Herstellung des Satelliten verantwortlich. USSB und DirecTV strahlten getrennte Programmpakete über den Satelliten aus. Nachdem der erste Satellit 1994 seinen Regelbetrieb aufnahm, stellten sich in kurzer Zeit wirtschaftliche Erfolge ein. 1998 übernahm DirecTV das Ursprungsunternehmen USSB sowie ein Jahr später den Anbieter Prime Star und Teile von Hughes Electronics. Heute befinden sich Satellitentechnik, Empfangstechnik und Programmausstrahlung in einer Hand. Mit dem neuen Firmennamen DirecTV ging die Aktie im Jahr 2008 an die Börse.

DirecTC Aktie - Langfristchart

 

Entwicklung der DirecTV Aktie

Die DirecTV Aktie zeigt seit ihrer Börseneinführung eine positive Entwicklung. Der niedrigste Kurs bewegte sich in den Anfangszeiten während der internationalen Finanzkrise in den Jahren 2008 und 2009 zwischen 10 und 20 US-Dollar. Seit 2010 stiegen die Kurse kontinuierlich bis zum Höchststand von rund 54 Euro im März 2013.

Die DirecTV Aktie befindet sich mit einem hohen Anteil von 89 Prozent in Streubesitz. Die restlichen Aktienpakete unterhalten die Berkshire Hathaway Inc. mit 5,90 Prozent sowie die State Street Global Advisors U. S. mit 5,10 Prozent. Eine Dividende wird für die DirecTV Aktie traditionell nicht gezahlt. Als eine der führenden Aktien im NASDAQ ist sie im NASDAQ 100 gelistet.

 

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.