MenüMenü

Amazon.com Aktie: Amazon springt auf 1.000 US$

Sie wollen ein langes, gesundes Leben ohne Probleme und finanzielle Sorgen führen? Dann müssen Sie nur eines tun …zweifeln Sie nie an Amazon.

Amazon-Chef bald reicher als Bill Gates

Amazon hat mittlerweile einen Marktwert von fast 530 Milliarden US$ und hilft CEO Jeff Bezos dabei, von Bill Gates den Titel der reichsten Person der Welt zu bekommen. Und Bezos ist nicht der Einzige, der auf Amazonas rasanten Aufstieg setzt …

Amazon-Chart

In nur fünf Jahren ist die Amazon-Aktie um unglaubliche +361% gestiegen. Die meisten Anleger werden zurückblicken und sagen, dass diese Gewinne unvermeidlich waren. Im nachhinein ist man immer schlauer – und natürlich hat sich damals schon abgezeichnet, dass Amazon seinen Prime-Service zu einem Must-Have-Feature ausbauen und aggressiv in die Lebensmittel- und Apothekenbranchen vorstoßen würde.

Der König des Online-Handels war 3 Jahren noch in der Krise

Doch rückblickend wird vernachlässigt, dass Amazon auch eine große Krise bewältigen musste, um so erfolgreich zu sein wie heute. Noch im Oktober 2014 war die Amazon-Story für viele Analysten und Anleger alles andere als sicher. Drehen Sie die Uhr nur drei Jahre zurück, und Sie haben es für König des Online-Einzelhandels mit einer völlig anderen Perspektive zu tun.

Im Jahr 2014 war das Ergebnis von Amazon im dritten Quartal ein Destaster. Das Unternehmen meldete einen Verlust von 437 Millionen US$ und teilte den Anlegern mit, dass die Umsatzprognosen für das vierte Quartal keinen Hauch besser aussehen würde.

Wer will schon ein Smartphone von Amazon?

Das Scheitern des Fire Phone-Starts in diesem Sommer kostete das Unternehmen 170 Millionen US$. Sie erinnern sich wahrscheinlich nicht einmal mehr an das Fire Phone. Der Grund dafür ist einfach: niemand hat es gekauft. Das Gerät sollte mit den schicken Smartphones von Samsung und Apple konkurrieren. Doch Amazon bekam die verdammten Dinge nicht verkauft.

Buy on bad news

Rückblickend ist es nicht schwer zu erkennen, warum die meisten Anleger nichts mit Amazon-Aktien zu tun haben wollten, als gerade die starke 3-jährige Rallye startete. Die Angst, Geld zu verlieren. Oder die Angst, eine riesige Kursparty zu verpassen. Es gibt auch die Gier, die uns daran hindert, eine Aktie zu verkaufen – obwohl wir dies tun sollten. Oder umgekehrt, einzusteigen, obwohl wir eigentlich die Finger davon lassen sollten

Aber was ist mit den Zweiflern? Natürlich werden die Zweifler nach jedem Fehltritt von Amazon aus ihrem Loch herauskommen, um für Amazon wieder mal eine Grabrede zu halten. Sie sollten auf jeden Fall nicht dazu gehören. Zweifeln Sie nie an Amazon, es zahlt sich nicht aus.

Explosive Hebel-Strategie: +478% innerhalb von 18 Monaten

Wenn Sie nicht 5 Jahre auf eine Kursexplosion warten wollen, habe ich eine andere Strategie für Sie. Sie verkürzen einfach den Zeitraum und verdienen genauso viel. Was halten Sie zum Beispiel von +129% innerhalb von 9 Monaten? Oder +478% innerhalb von 18 Monaten? Es funktioniert, und zwar regelmäßig.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Volkmar Michler

Volkmar Michler, Jahrgang 1964, ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Volkmar Michler. Über 344.000 Leser können nicht irren.