MenüMenü

Alphabet Aktie: Alphabet Aktie knackt 1.000 Dollar Marke

Betrachtet man die Analysteneinschätzungen zu Alphabet, wird eines sehr deutlich: In der Vergangenheit war das Unternehmen vor allem wegen seiner Online-Angebote erfolgreich. In erster Linie durch die Google-Suchmaschine, darüber hinaus aber auch durch Dienste wie die Videoplattform Youtube, die seit einigen Jahren zum Konzern gehört.

Die Zukunft aber liegt aktuellen Einschätzungen zufolge auf der Straße. Im Bereich „Other Bets“, zu Deutsch: andere Wetten, hat Alphabet diverse Zukunftsprojekte gebündelt. Vieles davon wird wohl nie über den Status eines Prototyps oder einer fixen Idee hinauskommen, doch es gibt einige vielversprechende Bereiche.

Waymo – bald reif für die Straße?

In aller Munde ist derzeit vor allem Waymo. Unter diesem Namen läuft die Entwicklung eines autonom fahrenden Fahrzeugs, das seit einiger Zeit auf den Straßen mehrerer US-Städte getestet wird.

Bei Alphabet hält man das Auto nach langjähriger Entwicklungsphase bald für reif für den Straßenverkehr – und plant mal eben einen Frontalangriff auf zwei bestens aufgestellte Konkurrenten, namentlich Uber und Tesla.

Beide Unternehmen forschen ihrerseits an der Autonomisierung der Fahrzeuge. Ziel sind unter anderem fahrerlose Taxidienste – ein Marktsegment, das als höchst zukunftsträchtig und lukrativ gilt, zumindest in den Vereinigten Staaten.

Hier liefern sich Waymo und Uber ein Wettrennen. Wer es schneller schafft, sich großflächig zu etablieren, dürfte sich damit auch auf längere Sicht ein erhebliches Stück vom Kuchen sichern. Eine vor wenigen Wochen bekannt gewordene Zusammenarbeit von Waymo mit dem Fahrtendienst Lyft verschärft den Angriff auf Uber zusätzlich.

Karten werden neu gemischt

Analysten halten es zudem für wahrscheinlich, dass Alphabet Waymo zum eigenständigen Unternehmen machen wird. Der potenzielle Wert von Waymo wird bereits jetzt auf rund 70 Milliarden US-Dollar taxiert.

In jedem Fall werden wohl die Karten in der Automobilbranche neu gemischt, wenn Technologiekonzerne wie Tesla oder eben Alphabet mit ihren Projekten Erfolge feiern. In Sachen autonomes Fahren und Elektroantrieb haben sich die klassischen Autobauer relativ lang herausgehalten und haben den Trend erst spät erkannt. Ob sich diese Verzögerung für etablierte Größen wie Daimler, Volkswagen oder BMW langfristig nachteilig auswirken wird, bleibt abzuwarten.

Fest steht aber schon jetzt, dass Waymo das Potenzial hat, nicht nur die Autobranche kräftig durcheinanderzuwirbeln, sondern auch Alphabet in neue Dimensionen zu katapultieren. Spätestens dann wäre das Synonym Alphabet gleich Google wohl aufgebrochen.

Alphabet Aktie erstmals über 1.000 Dollar

Die Alphabet Aktie hat jedenfalls – wieder einmal – einen Lauf. Auf Jahressicht hat das Papier um rund 40 Prozent zugelegt, besonders steil aufwärts ging es seit Ende April. Anfang der Woche war es nun soweit: Die Alphabet Aktie hat erstmals die Schwelle von 1.000 US-Dollar geknackt.

Analysten hatten schon länger damit gerechnet. Aus ihrer Sicht ist der Höhenflug zudem noch längst nicht vorbei – mit überwältigender Mehrheit sprachen sie zuletzt Kaufempfehlungen für das Papier aus, die Kursziele bewegen sich dabei überwiegend zwischen 1.000 und 1.100 US-Dollar.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Felix Reinecke. Über 344.000 Leser können nicht irren.