MenüMenü
  • NASDAQ100
6.843,09
+63,39 +0,93 %
Tops
Nxp Semiconductors EO-,20
102,00 € +5,88 %
Verisk Analytics Inc.
81,08 € +3,29 %
Marriott International Class A Common Stock
116,62 € +3,15 %
NetApp Inc.
48,34 € +2,48 %
Express Scripts Holding Inc.
62,32 € +2,47 %
Flops
Charter Communications Inc. (Delistet)
178,42 € -5,34 %
Garmin LTD Nam. SF -,01
50,50 € -4,42 %
Comcast
52,69 € -4,35 %
Bed Bath & Beyond Inc.
17,92 € -2,79 %
Shire Plc
100,42 € -2,79 %
Beliebte Themen

Adobe Systems

  • 167,54
  • +1,66
  • +0,99 %
  • ISIN: US00724F1012
  • WKN: 871981
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Adobe Systems Aktie in der Langzeitbetrachtung

Die Adobe Systems Aktie ist das Wertpapier des weltweit agierenden Software- und Internet-Anbieters Adobe Systems INC. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in San Jose im US-Bundesstaat Kalifornien. Es erwirtschaftet mit 9.000 Mitarbeitern einen durchschnittlichen Jahresumsatz von 3,8 Milliarden US-Dollar.

Zu den bekanntesten Software-Produkten des Unternehmens zählen zweifellos der Adobe Reader und der Adobe Flash Player, ohne die kaum ein Computer auskommt, der im Internet aktiv ist. Mithilfe dieser Programme können PDF-Dokumente gelesen sowie animierte Grafiken aus dem Internet dargestellt werden.

Neben diesen kostenlosen Programmen bietet Adobe Software zur Bildbearbeitung und Bildarchivierung, zur Erstellung von Webseiten und zur Video-Bearbeitung an. Neben Software für die professionelle Nutzung durch Webdesigner, Grafiker und Werbeagenturen stehen viele der Programme in einer vereinfachten Version für die private Verwendung zur Verfügung. Wenn Sie sich für den Kauf der Adobe Systems Aktie entscheiden, beteiligen Sie sich an einem weltumspannenden, innovativen Software-Unternehmen mit hoher Wachstumsrate.

Vorgeschichte der Adobe Systems Aktie

Die Geschichte der Adobe Systems Aktie geht auf das Jahr 1982 zurück. In eine Zeit, als das Internet noch eine Zukunftsvision war. John Warnock und Charles Geschke gründeten das Unternehmen Adobe, um eine Entwicklung John Warnocks zu realisieren.

Warnock war bis dahin für das Unternehmen Xerox PARC. tätig. Er entwickelte für das Unternehmen die Seitenbeschreibungssprache InterPress. Xerox war jedoch nicht bereit, das Format zu vermarkten. Da John Warnock von seiner Entwicklung überzeugt war, entschloss er sich, gemeinsam mit Charles Geschke ein eigenes Unternehmen aufzubauen. Das Produkt erhielt bei Adobe den Namen PostScript und setzte sich aufgrund seiner einfachen Handhabung und exakten Funktionen schnell am Markt durch.

 

Adobe: PDF-Format und Photoshop

Inhaber der Adobe Systems Aktie profitieren von der Innovationsfreude der Entwicklungsteams. Aus PostScript entwickelte sich das allgemein anwendbare PDF-Format. Für beide Skripte beantragte Adobe die ISO-Normung, sodass sie zum Industriestandard gehören. Neben den Standards für Seitensprachen und Druckvorstufen dehnte es seine Aktivitäten mit zunehmender Verbreitung der digitalen Fotografie auf Bildbearbeitungsprogramme aus. Photo Shop war eines der ersten Erfolgsprodukte auf diesem Gebiet.

Inzwischen ist die Software in der umfangreichen Creative Suite enthalten, die Adobe in jährlichen Abständen aktualisiert. Sie sorgt bei der Adobe Systems Aktie für hohe Dividenden. Neben einzigartigen Produkten trug auch die Übernahme von Konkurrenzunternehmen wie Omniture, Macromedia sowie Aldus PageMaker zum großen Erfolg des Unternehmens bei. Inzwischen wird es wegen seiner Monopolstellung auf einigen Gebieten kritisch beobachtet.

Den Grundstein für die Adobe Systems Aktie legten die Firmengründer 1983 durch Wahl der Rechtsform einer Aktiengesellschaft. Der Börsengang erfolgte im Jahr 1986.

Adobe Systems Aktie - NASDAQ 100

 

Entwicklung der Adobe Systems Aktie

Seit dem Börsengang zeigt die Adobe Systems Aktie eine lebhafte Entwicklung. Nach hohen Kursausschlägen im Rahmen der Dotcom-Blase um das Jahr 2000 erfuhr die Aktie tiefe Einschnitte mit Kursen um 1 US-Dollar. Mit der Entwicklung neuer Photoshop-Software und der Adobe Creative Suite erholte sich die Adobe Systems Aktie schnell wieder. Vor der Finanzkrise im Jahr 2008 verzeichnete die Aktie ihre Höchstkurse bei knapp 35 US-Dollar.

Nach geringen Kursverlusten in Folge der Finanzkrise kehrte die Adobe Systems Aktie zu Beginn des Jahres 2003 auf ihre Höchstwerte zurück. Sie gehört seit 2011 dem NASDAQ und inzwischen den Spitzenreitern des Indizes NASDAQ 100an. Die Aktie befindet sich zu fast 70 Prozent in Streubesitz.

 

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.