MenüMenü

Aktien: Nachwort zur INVEST – Eine Art Stimmungsbarometer

Einmal im Jahr versammelt sich das „Who is Who“ der deutschen Börsen-Szene auf der INVEST in Stuttgart. Sämtliche Verlage sind dort ebenso anwesend wie Banken, Broker etc.

Selbstverständlich war auch der Investor-Verlag vor Ort und präsentierte seine neuen „Produktfamilien“ der interessierten Kundschaft.

Es war viel los, nicht nur bei uns auf dem Stand, sondern auch bei meinem gemeinsamen Vortrag mit Jürgen Schmitt vom AKTIEN-MONITOR auf der Hauptbühne der INVEST oder beim Lesertreffen am Nachmittag.

Für mich ist die INVEST natürlich immer auch eine Art Stimmungsbarometer.

Man trifft viele Branchenkollegen, tauscht sich aus, erfährt sehr viel Neues und bekommt natürlich in erster Linie einen Eindruck darüber, ob die vielen Jungs und leider noch wenig Mädels bullisch oder bärisch sind.

Und hier kann ich fast schon „Entwarnung“ geben. Nach wie vor gibt es extrem viele skeptische Stimmen.

Aus einer solchen Gemengelage heraus kann man einen Börseneinbruch so gut wie ausschließen, es sei denn unser neuer Cowboy im Weißen Haus drückt die falschen Knöpfe.

Doch wollen wir hier nicht den Teufel an die Wand malen. Donald Trump mag hölzern und wenig charmant sein, doch er ist sicherlich kein Dummkopf.

Ohnehin geht mir die hiesige Presse viel zu einseitig kritisch mit ihm um.

Lasst ihn doch erst einmal machen, vor allem seine Pläne in Sachen Wirtschaft und Steuerreform sind nicht verkehrt und sollten den USA in den kommenden Jahren ordentlich Dampf unter dem Hintern machen.

Ich bin also in dieser Hinsicht sehr gelassen. Das sollten Sie auch sein.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Mick Knauff. Über 344.000 Leser können nicht irren.