MenüMenü

Jungheinrich AG Vz.

  • 29,34
  • +1,74
  • +5,93 %
  • ISIN: DE0006219934
  • WKN: 621993
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Jungheinrich Aktie

Mit dem Kauf der Jungheinrich Aktie beteiligen Sie sich an einem erfolgreichen Unternehmen auf dem Gebiet der Entwicklung und Herstellung von Flurförderzeugen sowie der Materialfluss- und Lagertechnik.

Gleichzeitig beteiligen Sie sich am europäischen Marktführer auf diesem Gebiet.

Die Geschäftsfelder der Jungheinrich AG

Im Einzelnen besteht die Produktpalette des Unternehmens aus modernen Regalsystemen und Dienstleistungen für die Lagertechnik sowie Gabelstaplern in verschiedenen Leistungsklassen.

Neben der Herstellung bietet das Unternehmen auch die Vermietung, Wartung und Reparatur sowie den Verkauf von Gebrauchtgeräten an. Zu den bekanntesten Produkten der Jungheinrich AG zählt die Ameise, ein Hubwagen, dessen Name ein eingetragenes Warenzeichen der Jungheinrich AG ist.

Weitere Leistungen des Unternehmens sind umfassende intralogistische Gesamtlösungen mit unterschiedlichem Automationsgrad vom Hochregallager bis zum Kleinteilelager mit allen dazugehörigen EDV-Ausstattungen.

Neben dem Hamburger Stammsitz verfügt das Unternehmen über 23 Produktions- und Vertriebsstandorte in Deutschland und mehrere Filialen im europäischen Ausland sowie in China.

Die Jungheinrich Aktie ist das Wertpapier eines erfolgreichen Unternehmens, das mit rund 16.000 Arbeitnehmern einen durchschnittlichen jährlichen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro erzielt.

Geschichte des Unternehmens und der Jungheinrich Aktie

Die Gründung der heutigen Jungheinrich AG geht auf das Jahr 1953 zurück. Firmengründer Friedrich Jungheinrich eröffnet das Unternehmen unter dem Namen H. Jungheinrich & Co. Maschinenfabrik.

Schon früh verzeichnete das Unternehmen Erfolge mit seiner innovativen Lagertechnik und eröffnete bereits 1956 eine Filiale in Österreich.

Zwei Jahre später wurde das Firmengelände zu klein und das Unternehmen errichtete seinen neuen Standort in Hamburg-Wandsbek.

Seit 1966 hat das Unternehmen seinen Standort in Norderstedt. Weitere Filialen folgten in Lüneburg, Moosburg an der Isar sowie nach der deutschen Wiedervereinigung in Dresden und Landsberg. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen inzwischen über 17 Vertriebszentren.

International ist die Jungheinrich AG seit 1991 in Tschechien und Ungarn vertreten.

Erfolge der Jungheinrich AG

Im Jahr 1994 übernahm das Unternehmen die Konkurrenten Steinbock und Boss Group, schloss die ausländischen Produktionsstätten dieser Unternehmen und konzentrierte die gesamte Produktion auf Deutschland.

Eine erste Auslagerung von Produktionsschritten erfolgte 2006 durch Eröffnung eines Montagewerks in China. Hier werden Gabelstapler für den asiatischen Markt gefertigt.

Für die Ersatzteilversorgung errichtete die Jungheinrich AG 2007 ein Logistikzentrum in der Slowakei.

Neue Produktionsstätten wurden darüber hinaus 2011 in China sowie im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen eröffnet. Die Jungheinrich Aktie wurde im Jahr 1990 erstmals an der Börse notiert.

Heute zeichnet sich das Unternehmen durch seine innovativen Techniken aus. Der erste Gabelstapler der Welt mit integrierter Drehkabine ist unter anderem eine Entwicklung der Jungheinrich AG.

Aktuelle Unternehmenskennzahlen der Jungheinrich AG (Stand 2018)

Mitarbeiter: ca. 16.200
Umsatz:3,44 Mrd. €
Marktkapitalisierung: 1,51 Mrd. €
Ergebnis je Aktie: 1,79 €

Jungheinrich Aktie: Dividendenzahlungen

JahrDividende in €
20100,18
20110,25
20120,29
20130,29
20140,35
20150,40
20160,44
20170,50

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.