MenüMenü

Anheuser-Busch InBev

  • 113,70
  • +0,25
  • +0,22 %
  • ISIN: BE0003793107
  • WKN: 590932
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Anheuser-Busch InBev Aktie in der Langzeitbetrachtung

Der aktuelle Preis einer Anheuser-Busch InBev Aktie beträgt zurzeit 70,16 Euro. Ihren tiefsten Stand hatte die Anheuser-Busch InBev Aktie mit 11,41 Euro im Dezember 2008, dem Jahr ihres ersten Börsengangs.

Seitdem ist die Anheuser-Busch InBev Aktie nahezu stetig nach oben geklettert, bis sie im März 2013 ihren historischen Höchststand bei 78,22 Euro fand. Insgesamt gab man mehr als 1,6 Millionen Stück der Anheuser-Busch InBev Aktie aus, wobei sich davon rund 39,4 Prozent in Streubesitz befinden.

Die Marktkapitalisierung der Anheuser-Busch InBev Aktie liegt derzeit bei einer Summe von etwas mehr als 111 Milliarden Euro. Sollte sich die Klage aus den USA nicht negativ auf die Anheuser-Busch InBev Aktie auswirken, ist mit einem weiteren Anstieg zu rechnen. (Zum EuroStoxx 50)

 

Langfrist-Chart der Anheuser-Busch InBev Aktie für den Zeitraum von Mai 2003 bis Mai 2013

 

Die Anheuser-Busch InBev Aktie – das weltweite Geschäft mit dem Gerstensaft

Mit dem Erwerb einer Anheuser-Busch InBev Aktie ist man Anteilseigner einer der größten Brauereigruppen der Welt. Mit aktuell 400 Millionen abgesetzten Hektolitern Bier ist der Konzern ein globaler Marktführer.

Mehr als 200 Marken weltweit gehören zu dem umfangreichen Portfolio des Unternehmens. Vertreten ist die Firmengruppe dabei in mehr als 100 Ländern. Bekannte Namen wie Beck`s, Löwenbräu, Hasseröder, Diebels, Budweiser oder Artois werden von der Holding produziert und vertrieben.

Allein in Deutschland verkauft die Anheuser-Busch InBev rund neun Millionen Hektoliter Bier jährlich und belegt damit Platz zwei unter den absatzstärksten Bierbrauern.

Erst kürzlich erweiterte der Konzern sein Brauereien-Imperium um die mexikanische Grupo Modelo, die vor allem durch die Biermarke Corona weltweit bekannt ist. Der Hauptsitz des Biergiganten, der 2008 durch eine Fusion entstand, befindet sich im belgischen Leuven.

 

Die Geschichte des Unternehmens

Die Firmengruppe Anheuser-Busch InBev setzt sich aus dem belgisch-brasilianischen InBev und dem amerikanischen Anheuser-Busch zusammen. Letztere übernahm man in 2008.

Zunächst waren die Amerikaner vom Übernahmeangebot der InBev wenig begeistert, und sowohl Gewerkschaften als auch zahlreiche Politiker lehnten es ab. Schließlich einigte man sich jedoch auf einen Preis von 70 US-Dollar pro Aktie, was einem Gesamtvolumen von rund 52 Milliarden Dollar entsprach.

Anheuser-Busch besaß zu diesem Zeitpunkt eine ein Jahrhundert alte Tradition. 1870 gründete der aus Bad Kreuznach stammende Braumeister Eberhard Anheuser mit seinem Schwiegersohn Adolphus Busch das Unternehmen in St. Louis.

Die Idee war, eine nationale amerikanische Biermarke nach dem Vorbild Pilsener Brauart zu entwickeln. 1878 produzierten sie dann das erste Budweiser. Da jedoch bereits eine Marke mit diesem Namen in Tschechien existierte, kam es zu einem Schutzmarkenstreit, der bis heute andauert. Es ist der älteste in der Geschichte dieses juristischen Ressorts.

 

Die Anheuser-Busch InBev in Zahlen

Im Jahr 2012 erwirtschaftete der Konzern mit rund 114.000 Mitarbeitern in mehr als 23 Ländern ein Umsatzvolumen von knapp 40 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig konnte der Umsatz seit 2009 kontinuierlich gesteigert werden.

Der Reingewinn belief sich dabei auf etwa 9,5 Millionen US-Dollar. Auch die Dividendenrendite der Anheuser-Busch InBev Aktie ging seit der Fusion in 2008 stetig nach oben. Waren es in 2009 noch 1,12 Prozent, so beliefen sie sich im Jahr 2012 auf 2,56 %. Auch für 2013 erwartet man einen weiterhin positiven Anstiege der Geschäftsergebnisse.

Die Erwartungen jedoch trübt möglicherweise eine in San Francisco aktuell anhängigen Klage, die dem weltweiten Marktführer vorwirft, das amerikanische Bier der Marke Budweiser gepanscht zu haben. Konkret heißt es, dass das Bier mit Wasser verlängert worden sei und so der angegebene Alkoholgehalt nicht der Wahrheit entspräche.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.