MenüMenü

Walt Disney Aktie: Disney Aktie: Mit Superhelden auf Erfolgskurs

Die Zeiten von Donald Duck und Mickey Mouse sind vorbei. Genauer gesagt: Die Zeiten, als diese Charaktere neben anderen Zeichentrickhelden über die Flimmerkisten huschten und Walt Disney zu weltweitem Ruhm und wirtschaftlichem Erfolg verhalfen.

Die neuen Heilsbringer heißen Luke Skywalker und Darth Vader, aber auch Starlord und Groot. Mit der Fortsetzung der legendären Star Wars Reihe hat Disney eine Goldgrube erschlossen, die weltweite Fangemeinde ist gigantisch und lechzt geradezu nach weiteren Abenteuern aus dem Universum.

Klingelnde Kinokassen

Gleiches gilt für die Superhelden aus dem Marvel-Kosmos. Auch hier hält Disney die Rechte und schlachtet die Comicvorlagen aus, soweit es geht – jeder Held bekommt nicht nur einen eigenen Film, sondern gleich eine eigene Trilogie. Was bei manch einem für ungläubiges Kopfschütteln sorgen mag, entpuppt sich für Disney als goldrichtig.

Die Superheldenfilme lassen seit Jahren die Kassen klingeln, die jüngst gestartete Fortsetzung „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ hat gleich am ersten Wochenende die Produktionskosten nahezu wieder eingespielt und verspricht ein ähnlicher Erfolg zu werden wie der Vorgänger im Jahr 2014.

Und auch ein weiterer Kniff scheint sich als äußerst lukrativ zu erweisen: Die Rede ist von der Realverfilmung von Disney-Zeichentrick-Klassikern. „Das Dschungelbuch“ sorgte bereits für Aufsehen, in diesem Jahr räumt „Die Schöne und das Biest“ mit Emma Watson in der Hauptrolle bei Kinogängern und Kritikern richtig ab. Kein Wunder also, dass weitere Neuauflagen geplant sind.

Erfolge federn schwächelnde TV-Sparte ab

Die Stärke der Kinofilme ist allerdings auch zunehmend wichtig für Disney, denn die TV-Sparte schwächelt, wie die jüngsten Zahlen verdeutlicht haben. Das liegt zum einen daran, dass die Lizenzen für gefragte Sportübertragungen immer teurer werden. Zum anderen luchsen Netflix und Co. den klassischen TV-Kanälen immer mehr Zuschauer ab. Nichtsdestotrotz ist der Bereich nach wie vor größte Umsatz- und Einnahmequelle für Disney.

Neben den Kinofilmen sorgen auch die Themenparks für sprudelnde Gewinne. Gerade erst wurde in Shanghai ein neuer Park eröffnet, der sich bei den Besuchern großer Beliebtheit erfreut.

Dennoch: Aus Sicht der Börsianer zählt momentan vor allem die Stärke im Filmgeschäft. Und da noch längst nicht alle Trilogien zu Ende erzählt sind und sich in puncto Realverfilmungen noch etliche weitere Blockbuster erdenken lassen, zählt die Walt Disney Aktie derzeit zu den heißbegehrten Tipps – trotz des jüngsten Kursrückgangs.

Disney Aktie heiß begehrt

Auf Jahressicht notiert die Disney Aktie nach wie vor gut 8 Prozent im Plus und kostete zuletzt rund 108 US-Dollar oder 97 Euro. Analysten halten einen Anstieg auf etwa 130 Dollar für realistisch.

Doch die Disney Aktie könnte noch aus einem anderen Grund attraktiv sein: Dank der Kinoerfolge gilt der Konzern inzwischen als potenzieller Übernahmekandidat. Kommt es tatsächlich zu einer Offerte – etwa von Apple oder Verizon – dürfte der Kurs wieder nach oben schießen. Noch allerdings bietet sich eine günstige Einstiegsgelegenheit für interessierte Anleger.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Felix Reinecke. Über 344.000 Leser können nicht irren.