MenüMenü

Dow Jones: Diese 5 Unternehmen waren im ersten Dow Jones gelistet

Die USA ist nicht gerade dafür bekannt, dass das Land besonders geschichtsträchtig ist. Jedenfalls dann nicht, wenn man die Historie Nordamerikas mit der Mittel- oder gar Südeuropas vergleicht. Unter dem Aspekt moderner Wirtschaftsgeschichte hat das Land der unbegrenzten Möglichkeiten jedoch einiges zu bieten.

Vor allem bei den noch immer existierenden Aktienindizes liegen die USA an der Spitze. Der Dow Jones Industrial Average (auch DJIA oder kurz Dow Jones Index genannt) listet seit 1896 die wichtigsten US-Industrie-Konzerne. Ein Teil der ersten 12 DJIA Unternehmen oder deren Nachfolger besitzen auch heute noch eine große Bedeutung.

1. General Electric

General Electric gilt heutzutage als der größte Mischkonzern der Welt. An der Gründung des Unternehmens im Jahr 1892 war unter anderem der Erfinder der Glühlampe, Thomas Alva Edison, beteiligt.

Heute weist die General Electric Aktie eine Marktkapitalisierung von mehr als 260 Mrd. € auf. In der jüngeren Zeit standen Jahresumsätzen von etwa 138 Mrd. € Gewinne in Höhe von rund 16 Mrd. € gegenüber. Für Anleger, die sich für Konsum-Titel interessieren, kommt die General Electric-Aktie durchaus in Frage.

2. American Cotton Oil Company

Die Herstellung von Öl aus Baumwollsamen hatte Ende des 19. Jahrhunderts in den USA eine große wirtschaftliche Bedeutung. Hier wurde es etwa als Speiseöl, als Zutat für Erdnussbutter, Margarine oder Seife verwendet.

Die American Cotton Oil Company wurde von der Corn Products Refining Corporation (CPC) übernommen, Ende des 20. Jahrhunderts in Bestfoods integriert und gehört heute zum britisch-niederländischen Unilever-Konzern.

3. American Tobacco Company

Die American Tobacco Company war einer der größten Produzenten für Tabakwaren der Erde. Bis zur Entflechtung des Konzerns durch die US-Kartellbehörden im Jahr 1911 zählte unter anderem die Zigarettenmarke „Lucky Strike“ zum Unternehmen.

Nachdem die Gesellschaft im 20. Jahrhundert mehrfach die Besitzer wechselte, gehört die American Tobacco Company heute zur British American Tobacco (BAT). Die BAT-Aktie als dividendenstarker Titel (Rendite oberhalb von 4 %) ist auch aktuell für Anleger von Interesse.

4. U.S. Rubber Company

Die U.S. Rubber Company gehörte ebenfalls zu den ersten 12 Unternehmen im DJIA, war der führende US-Hersteller von Reifen und anderen Produkten aus Gummi. Mitte des 20. Jahrhunderts wurde das Unternehmen in Uniroyal umbenannt.

Uniroyal wurde seinerseits 1990 von der französischen Aktiengesellschaft Michelin aufgekauft. Wie viele andere Aktien aus dem Konsumgüterbereich weist auch der Anteilschein Michelins derzeit eine zufriedenstellende Dividendenrendite von über 3 % auf.

5. Tennessee Coal, Iron and Railroad Company

Das Bergbau- und Eisenbahnunternehmen Tennessee Coal, Iron and Railroad Company wurde bereits 1907 zu einer Tochtergesellschaft von U.S. Steel und 1952 endgültig in den Konzern integriert. U.S. Steel ist der größte Stahlproduzent der USA und als Aktiengesellschaft an der New York Stock Exchange (NYSE) gelistet. U.S. Steel weist eine Marktkapitalisierung von rund 880 Mrd. € auf.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten