MenüMenü

DAX 40 : Zuwachs in der ersten deutschen Börsenliga – die letzten Tage dieses Monats sind entscheidend für den DAX

Bekanntlich gilt der Monat August zwar nicht unbedingt als Börsenmonat mit zahlreichen besonderen Ereignissen, dennoch bietet er Anlegern jedoch durchaus immer wieder eine gewisse Spannung.

Deutsche Börse prüft Index-Zusammensetzung

So auch in diesem Jahr wieder. Denn zum einen läuft aktuell die Berichtssaison und liefert eine wahre Flut an Unternehmensergebnissen, die stets positive als auch negative Überraschungen bereithält.

Zum anderen überprüft die Deutsche Börse im August anhand der letzten 20 Handelstage dieses Monats bekanntlich die Zusammensetzung der Indizes.

Demnach wird geschaut, welche Aktien diesbezüglich den Aufstieg in die oberste deutsche Börsenliga, den DAX schaffen und welche unterdessen ihren Platz in diesem räumen und in MDAX absteigen oder eben aus dem MDAX entsprechend in den SDAX rutschen.

Doch dieses Jahr geht es um mehr als nur Auf- und Absteiger!

Wie bereits vor einiger Zeit seitens der Deutschen Börse verkündet, ergeben sich in diesem Jahr einige Änderungen hinsichtlich der Zusammensetzung des DAX.

Ausschlaggebend für diese Änderungen des Regelwerks war vor allem der verheerende Skandal rund um den deutschen Zahlungsdienstleister Wirecard, welcher die Deutsche Börse mehr oder weniger wachgerüttelt hat. Nun wird die erste deutsche Börsenliga, welche bis dato 30 Unternehmen im DAX umfasst, um zehn weitere Unternehmen auf insgesamt 40 Mitglieder erweitert.

Das hat „Folgen“ für den MDAX

Da nun 10 Unternehmen aus der zweiten Reihe, dem MDAX, aufsteigen werden, wird dieser mit der Aufstockung des DAX von bisher 60 gelisteten Unternehmen zukünftig auf noch 50 Titel reduziert.

Daher betiteln hier Beobachter und Experten hinsichtlich der Zusammenschrumpfung des Mittelstandsindex diesen als mitunter größten Verlierer der neuen Maßnahmen. Wobei es gerade dieser ist, der oftmals wiederrum aber auch als der heimliche Star der Börse gefeiert wird.

MDAX performte zuletzt besser als der DAX

Dass der MDAX als heimlicher Börsenstar gefeiert wurde, liegt mitunter vermutlich auch daran, dass dieser innerhalb der letzten drei Jahre schlichtweg eine wesentlich bessere Performance hinlegte.

Zum Vergleich: Während der Deutsche Leitindex in diesem Zeitraum rund 21% aufsatteln konnte, betrug das Plus in den letzten drei Jahren im MDAX hingegen 30%.

Könnte diese Erfolgsgeschichte mit der Indexrotation enden?

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob diese Erfolgsgeschichte und die gute Performance im September mit den Neuregelungen zu Ende gehen könnte.

Fakt ist, dass sich das Interesse größerer institutioneller Investoren sowie einflussreicher Analystenhäuser sicherlich künftig durchaus stärker auf den neu aufgelegten DAX40 verlagern könnte. Doch echte aussichtsreiche Perlen werden auch dann ihren Platz mit großer Sicherheit auch weiterhin innerhalb der zweiten Börsenreihe finden.

Die letzten Handelstage im August sind entscheidend

Wer nun schlussendlich in die DAX-Familie aufgenommen werden wird, wird die Deutsche Börse am 3. September dieses Jahres final bekanntgeben.

Die Grundlage wird die Rangliste der börsennotierten Unternehmen in Deutschland jetzt im August sein, wobei diesbezüglich der sog. volumengewichtete Durchschnittskurs jeder Aktie der letzten 20 Handelstage des Börsenmonats August letztlich ausschlaggebend sein wird.

Für frischen Wind an der Börse wird die Aufstockung der bisherigen DAX-Familie so oder so sorgen.

DAX Zeitung – skywalker_ll ado

DAX Analyse: Neue Rekordhochs, aber…Gerade erreichte der DAX neue Rekordhochs. Doch das ist kein Grund zum Jubeln, sondern zur Vorsicht. Hier die Gründe.  › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz