MenüMenü

VW Aktie: Volkswagen Aktie: Das Schlimmste vorbei?

Die Aufgabe ist nicht leicht. Eine Marke, die jahrzehntelang von ihrem guten Image und dem Vertrauen der Kunden profitiert hat, hat einen gewaltigen Schaden erlitten.

Die Rede ist von Volkswagen und dem selbstverschuldeten Abgasskandal bei Dieselfahrzeugen, der im September 2015 ans Licht kam. Image im Eimer, Aktie im Keller, Vorstand am Ende – es dauert, sich davon zu erholen.

VW in Q1 stärker als gedacht

Nun aber zeichnen sich allmählich wieder positive Tendenzen ab bei den Wolfsburgern. Die Kernmarke VW, die in der Gesamtbilanz für 2016 noch ziemlich unter die Räder geraten war, rappelt sich im ersten Quartal des laufenden Jahres merklich auf. Auch insgesamt konnte der Konzern in Q1 ein besseres operatives Ergebnis einfahren, als Beobachter das vermutet hatten.

Das operative Ergebnis liegt laut vorläufigen Zahlen bei 4,4 Milliarden Euro und damit eine satte Milliarde Euro höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Marke VW steuerte hierzu einen Beitrag von 900 Millionen Euro bei.

Zum guten Ergebnis beigetragen haben offenbar mehrere Faktoren. So lief der Absatz in Westeuropa zuletzt wieder besser, man scheint sich allmählich vom Abgasskandal zu erholen. Auch die SUV sind derzeit ziemlich gefragt und laufen gut – das gilt für den Heimatmarkt ebenso wie für China.

Starke Position in China

Das Reich der Mitte ist einer der wichtigsten Absatzmärkte überhaupt für Volkswagen. Allerdings pocht die chinesische Regierung auf einen Umschwung in Richtung Elektromobilität, um dem gewaltigen Smog in den Ballungsgebieten etwas entgegenzusetzen. Verbindliche Quoten werden schon bald greifen. Volkswagen indes ist gut gerüstet und hat bei der Automesse in Schanghai kürzlich neue Elektromodelle für den chinesischen Markt vorgestellt.

Bulle

Volkswagen Aktie: Erstaunlich gute Zahlen, trotz Dieselskandal und UmbauNach Vorlage überraschend starker Q3-Zahlen hat die VW Aktie den höchsten Stand seit Ausbruch des Dieselskandals 2015 erreicht. › mehr lesen

Neben guten Verkaufszahlen profitiert die Q1-Bilanz jedoch auch von internen Sparanstrengungen, wodurch die Fixkosten gesenkt werden sollen. Für die Bilanz der Kernmarke VW wirkt sich zudem positiv aus, dass einzelne Posten, die bislang der Marke zugerechnet wurden, nun unter „sonstiges“ gebündelt werden. Wie stark sich dieser Effekt im Einzelnen auswirkt, bleibt abzuwarten. Am Mittwoch (3.5.) wird Volkswagen seine finale Quartalsbilanz vorstellen.

VW Aktie: Da geht wieder was

Wie sehr Anleger nach guten Nachrichten gedürstet hatten, zeigt sich beim Blick auf den Aktienkurs, der zuletzt einen deutlichen Sprung nach oben machte. Mit rund 145 Euro notierte die VW Aktie zuletzt etwa 15 Prozent fester als noch vor einem Jahr, wenngleich etwas niedriger als Ende Januar, als das Papier bei 156,32 Euro ein vorläufiges Jahreshoch markierte.

Die meisten Analysten bewerten die jüngsten Signale aus Wolfsburg positiv und bescheinigen der VW Aktie weiteres Aufwärtspotenzial. Das Gros der Kursziele bewegt sich dabei zwischen 150 und 175 Euro. Empfehlungen, die Aktie zu halten oder zu kaufen halten sich in etwa die Waage.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz