MenüMenü

Dax 30: Super-Beispiele für Investitionen und Spekulationen mit Dax-Werten

Heute betrachten wir einmal die Performance der Dax-Werte seit Jahresanfang 2017 und seit Beginn 2007, also vor etwa 10,5 Jahren.

Illustrerweise werden wir mit den jeweiligen Gewinnern recht gut den Unterschied zwischen Spekulation und Investition erkennen. Oder anders ausgedrückt, werden wir die Werte herausfiltern, mit denen ich eher spekulieren würde und bei denen ich eher eine Investition tätigen würde.

Werfen wir zunächst einen Blick auf den Dax seit 2007

Wie Sie im Chart erkennen, musste der Dax die verheerende Finanzkrise 2008 / 2009 verdauen; daneben den Crash im Jahre 2011 und die schwierige Phase 2015, um dann endlich im April diesen Jahres ein neues Allzeithoch zu erreichen.

Seit 2007 gewinnt der Dax etwa 91 Prozent.

Seit Jahresanfang 2017 gewinnt der Dax 9,88 Prozent.

Wer sind die aktuellen Dax-Gewinner seit Jahresanfang 2017?

Ist es die adidas-Aktie, die in den letzten Jahren herausragend lief? Oder Infineon, die offensichtlich den Turnaround „gepackt“ hat?

Nein, es ist die RWE-Aktie mit plus 53 Prozent. Auf den Plätzen folgen Lufthansa (plus 41 Prozent) und ausgerechnet die Commerzbank mit plus 30 Prozent.

Weiter unten habe ich Ihnen eine Liste mitgebracht, in denen Sie die Kurs-Entwicklungen seit 2007 bzw. seit 2017 erkennen.

So, ist die RWE-Aktie nun ein langfristiges Investment, da sie gerade zu den Top-Performern gehört?

Werfen wir einen Blick auf den Chart seit 2007 …

Chart RWE-Aktie seit 2007

 

Wie Sie unschwer erkennen, bewegte sich die RWE-Aktie seit 2008 in einem klaren Abwärtstrend. Alleine seit 2007 verliert der Wert etwa 78 Prozent. Damit müsste sich der Wert also fast verfünffachen, um das Niveau von 2007 zu erreichen.

In der aktuellen Rally gewinnt die Aktie – wie gesagt – etwa 53 Prozent. Natürlich kann die Rally noch etwas weitergehen, insbesondere dann, wenn auch die nächsten Widerstände bei 19,2 und vor allem 20 Euro geknackt werden. Hier wäre also eine interessante Spekulation möglich.

„Sag niemals nie“ … doch es würde mich wundern, wenn die Versorger-Aktie RWE im schwierigen Energiebereich langfristig zu den Top-Performern im Dax gehören würde.

Aktienaufschwung

Börsen: Große Erleichterung nach FrankreichwahlDie Finanzmärkte reagieren sehr erleichtert auf das Wahl-Ergebnis in Frankreich. Die Tendenz an den Märkten zeigt wieder klar nach oben. › mehr lesen

Auch bei den anderen beiden Highflyern 2017 Lufthansa und Commerzbank (minus 95 Prozent in den letzten 10 Jahren…) sehe ich eher begrenztes Potenzial für langfristige Investitionen.

Betrachten wir dagegen die langfristigen Gewinner-Aktien seit 2007

Die Gewinner-Aktien seit 2007 sind Fresenius (plus 352 Prozent), adidas (plus 351 Prozent) und Henkel (plus 236 Prozent).

Hier ein Chart vom langfristigen Gewinner Fresenius seit 2007

Natürlich musste auch die Fresenius-Aktie in der Finanzkrise kräftig abgeben. Doch dann folgte eine unaufhaltsame Aufwärtsbewegung. Im aktuellen Jahr gewinnt der Gesundheits-Konzern Fresenius nur 3 Prozent, seit 2007 aber 352 Prozent!

Freilich kann und wird dieser Wert früher oder später korrigieren. Doch aufgrund des Chartbildes bin ich zuversichtlich, dass Fresenius auch langfristig zu den Top-Performern gehören wird.

Ein ähnliches Urteil würde ich auch für adidas und Henkel abgeben.

Beachten Sie bitte: Solche Chartvergleiche sind stets nur Momentaufnahmen. Wenn Sie aber eine langfristige Investition tätigen wollen, lohnt sich IMMER ein Blick auf den langfristigen Chart.

 

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Firley neu
Tom Firley

Tom Firley hat in Rosenheim Betriebswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit Anfang 2006 für den Investor Verlag. Der Börsenprofi kann nunmehr auf 22 Jahre Börsenerfahrung zurückschauen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tom Firley. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz