MenüMenü

Münchener Rück Aktie: Münchener Rück Aktie: Schwaches Geschäftsjahr, starke Dividende

Es ist eine erfreuliche Nachricht für alle Anleger, die ihre Einnahmen durch lohnende Dividenden aufbessern wollen: Die Münchener Rück hat angekündigt, je Anteilsschein 8,60 Euro auszuschütten.

Das ist gleich in mehrfacher Hinsicht erstaunlich. Zunächst einmal übertrifft die Auszahlung die Erwartungen der Analysten deutlich, sie hatten im Schnitt mit nur 8,49 Euro Dividende je Aktie gerechnet.

Doch die Dividendenpolitik wird umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, mit welchen Zahlen der Rückversicherer im vergangenen Geschäftsjahr zu kämpfen hatte. Im Vergleich zum Vorjahr ging der Gewinn unterm Strich um etwa 16 Prozent zurück auf 2,6 Milliarden Euro.

Schwache Jahresbilanz

Hintergrund der schwachen Bilanz waren sowohl interne Kostenaufwendungen für die Sanierung der Tochterversicherung Ergo als auch höhere Ausgaben in der Schaden- und Unfallversicherung. Mehrere Naturkatastrophen schlugen dabei 2016 teuer zu Buche, im vierten Quartal waren das vor allem Hurrikan Matthew in den USA sowie das Erdbeben in Neuseeland.

In beiden Regionen besteht ein vergleichsweise hoher Versicherungsschutz, sodass umweltbedingte Schäden die Versicherer oft teurer zu stehen kommen als in ärmeren Gegenden wie etwa Pakistan oder Indonesien. Auch dort richten Naturkatastrophen immer wieder verheerende Schäden an, die sich auf die Bilanzen der großen Versicherer jedoch nur relativ gering auswirken.

Auch die Schaden-Kosten-Quote sah bei den Münchenern zuletzt nicht besonders gut aus. Mit Blick auf das Gesamtjahr lag diese Kennziffer bei 95,7 Prozent, im Schlussquartal überstieg sie sogar die 100-Prozent-Marke und landete bei 101,9 Prozent. Beide Werte sind deutlich schwächer als die des Vorjahres.

Munich Re Aktie: Auf dem Weg der Besserung?

Und so bleibt aus Anlegersicht der Wermutstropfen, dass die großzügige Dividendenpolitik aktuell wohl eher über enttäuschende Geschäftszahlen hinwegtrösten soll – zumal auch die Entwicklung des Aktienkurses eher zu wünschen übrig lässt.

Von einem heftigen Minus in den Sommermonaten konnte sich die Munich Re Aktie zwar inzwischen wieder erholen. Auf Jahressicht steht unterm Strich jedoch ein marginales Plus, das schon durch die Bewegung von ein oder zwei Handelstagen auf ein Nullsummenspiel hinauslaufen kann.

Auch die Meinungen der Analysten gehen auseinander. Einige Experten bescheinigen dem Papier durchaus Aufwärtspotenzial, das höchste Kursziel stammt von Morgan Stanley und beläuft sich auf satte 210 Euro. Doch auch Analysten von Goldman Sachs sehen die Aktie auf Kurs in Richtung 200-Euro-Marke.

Analysten, die empfehlen, die Aktie zu halten, setzen das Kursziel mehrheitlich im Bereich zwischen 177 Euro (Independent Research) und 189 Euro (JP Morgan) an. Das entspricht in etwa dem aktuellen Kursniveau, das sich um die 180-Euro-Marke herum bewegt.

Analysten der Dax-Nachbarn Commerzbank und Deutsche Bank sind da skeptischer: Beide empfahlen die Munich Re Aktie zuletzt zum Verkauf, sie prophezeien einen Kursrückgang auf 175 beziehungsweise 164 Euro.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Felix Reinecke. Über 344.000 Leser können nicht irren.