MenüMenü

Infineon Aktie: Infineon Aktie auf 10-Jahreshoch: So geht es jetzt weiter

Die Infineon Aktie zählt in diesem Jahr ohne Zweifel zu den herausragenden Top-Werten im Dax. Um gut 40 Prozent ist der Wert des Papiers in den vergangenen 12 Monaten gestiegen, gerade in den letzten zwei Monaten hat der Kurs noch einmal einen gewaltigen Satz nach oben gemacht.

Mehr als 22 Euro wurden Anfang Oktober je Anteilsschein fällig, damit markierte die Infineon Aktie ihr bisheriges Jahreshoch. Mit einem Schlusskurs von 21,84 Euro am vergangenen Freitag notierte sie nur knapp darunter.

Gebraucht – auch in der Zukunft

Für die starke Bewertung gibt es gute Gründe. Infineon ist ein gefragter Partner der Automobilindustrie, und zwar insbesondere in den beiden dort gerade besonders relevanten Zukunftsbereichen: alternative Antriebstechnologien und autonomes Fahren.

Es benötigt schon jetzt eine ganze Menge Chips und Sensoren, um die bereits gängigen Fahrassistenzsysteme zuverlässig zu installieren – und in Zukunft werden es noch deutlich mehr sein. Ein boomender Wachstumsmarkt also, in dem der Münchener Dax-Konzern stark aufgestellt ist. Und doch will man sich nicht allein auf diese Sparte verlassen.

Breit aufgestellt

Stattdessen bezieht Infineon inzwischen Aufträge aus diversen Branchen. Die Automobilindustrie ist ein wichtiges, aber längst nicht mehr das einzige Standbein. In den vergangenen Jahren waren vor allem Smartphones starke Wachstumstreiber, in Zukunft dürften auch Komponenten einen noch höheren Stellenwert einnehmen, die im Zuge der Energiewende benötigt werden.

Nicht zuletzt durch strategische Zukäufe hat Infineon sein Portfolio in den vergangenen Jahren verbreitert – und kann jetzt damit beginnen, die Früchte dieser Investitionen zu ernten. Mit Spannung werden jedenfalls die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr erwartet, das für Infineon bereits im September zu Ende ging. Die Bilanzpräsentation ist für den 19. November geplant.

Ob die Infineon Aktie bis dahin ihren Aufwärtstrend wird fortsetzen können, ist allerdings fraglich. Geht man nach den Einschätzungen der Analysten, dürfte das Ende der Fahnenstange allmählich erreicht sein: Das höchste Kursziel liegt bei 23 Euro, stammt von August und kommt aus der Commerzbank, die zum Kauf des Papiers rät.

Infineon Aktie: Kurspotenzial begrenzt?

Das Gros der Analysten ist ebenfalls positiv gestimmt, mit deutlicher Mehrheit wird die Aktie zum Kauf empfohlen, allerdings scheint das weitere Kurspotenzial nach der Rally begrenzt zu sein. Die meisten Studien gehen von Kurszielen oberhalb der 20-Euro-Linie aus, aber eben maximal 23 Euro. Somit scheint das Papier derzeit fair bewertet zu sein.

Vereinzelt wird jedoch auch vor Kursrücksetzern und Gewinnmitnahmen gewarnt. Die Experten von BNP Paribas gehen davon aus, dass die Aktie auf 18 Euro zurückfallen könnte und raten dazu, bereits erzielte Gewinne zu realisieren. Die Kollegen von Barclays setzen das Kursziel mit 17,20 Euro sogar noch etwas niedriger an, empfehlen aber dennoch, die Aktie zu halten.

Lediglich Morgan Stanley warnt vor einem immensen Kurseinbruch auf bis zu 11 Euro und rät folgerichtig zum Verkauf. Dies ist allerdings eine einsame Einzelmeinung im Kanon der insgesamt optimistisch gestimmten Analysten.

Und selbst wenn es zu einem Rücksetzer kommen sollte – dieser bietet noch nicht investierten Anlegern womöglich eine günstige Einstiegsoption, gerade angesichts der glänzenden Zukunftsaussichten von Infineon.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: Investor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.