MenüMenü

Deutsche Post Aktie : Deutsche Post Aktie auf 2-Jahres-Hoch

Man muss ein bisschen nach ihnen suchen, aber es gibt sie, die Unternehmen, die trotz – oder gerade wegen – der Pandemie profitieren und wirtschaftlich gut dastehen.

Ein Beispiel ist die Deutsche Post, die in dieser Woche ihr jüngstes Zahlenwerk vorgelegt hat. Mit ihrer Logistiksparte DHL konnte die Post insbesondere durch den Paketversand punkten. Der Onlinehandel mit entsprechendem Versandbedarf boomt bereits seit Jahren, dieser Effekt wurde durch die zeitweisen Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Pandemie im Frühjahr noch einmal verstärkt.

Deutsche Post: Halbjahresergebnis auf Vorjahresniveau

Anfangs hatte freilich auch die Deutsche Post zu kämpfen mit dem plötzlichen Abbruch der internationalen Flugverbindungen und dem ausbleibenden Frachtgeschäft, insbesondere aus und nach China. Doch die darauffolgenden Monate entwickelten sich so stark, dass der Bonner Dax-Konzern ein Halbjahresergebnis auf dem Niveau des Vorjahres einfahren konnte.

Zudem war die Deutsche Post nicht nur bei Privatkunden sehr gefragt, sondern erwies sich auch als systemrelevant für Industrie und Einzelhandel zur Aufrechterhaltung von Lieferketten, die in den Frühjahrsmonaten im wahrsten Sinne des Wortes an Grenzen stießen.

Logistiksparte und Paketversand legen kräftig zu

In ihrem Kerngeschäft, zu dem auch der Paketversand zählt, erzielte die Deutsche Post im abgelaufenen zweiten Quartal einen operativen Gewinn vor Steuern und Zinsen in Höhe von 900 Millionen Euro und lag damit sogar noch fast 19 Prozent oberhalb des Ergebnisses vom Vorjahreszeitraum. Besonders stark schlug dabei der nationale Paketversand zu Buche: Hier verzeichnete das Unternehmen einen Anstieg um rund 50 Prozent auf 260 Millionen Euro.

Da auch weltweit das Logistikgeschäft zuletzt wieder spürbar zulegen konnte, gibt sich die Deutsche Post in ihrer Prognose zuversichtlich. Für das Gesamtjahr erwarten die Bonner ein Vorsteuerergebnis von 3,5 bis zu 3,8 Milliarden Euro.

Darin berücksichtigt sind auch Sonderkosten im Umfang von rund 700 Millionen Euro, unter anderem 400 Millionen Euro für die Neuausrichtung des Streetscooter-Geschäfts, außerdem einmalige Abschreibungen im Kontext der Pandemie sowie die im Frühjahr angekündigte einmalige Sonderzahlung an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Deutsche Post Aktie erklimmt 2-Jahres-Hoch

Insgesamt fielen die Ergebnisse der Deutschen Post somit besser aus als von Analysten erwartet. Auch Anleger zeigten sich hocherfreut über das Zahlenwerk und den Ausblick. Die Deutsche Post Aktie konnte auf Wochensicht um mehr als 4 Prozentpunkte zulegen und erreichte zwischenzeitlich ein 2-Jahres-Hoch von knapp über 37 Euro.

Damit gehört die Deutsche Post zu den wenigen Dax-Konzernen, die stabil bis gut durch die schwierigen Frühjahrsmonate gekommen sind, die geprägt waren von Pandemie, Kontaktbeschränkungen und kollektivem Wirtschaftseinbruch.

Im aktuell laufenden Zahlenreigen der in Frankfurt börsennotierten Unternehmen zeichnet sich ansonsten insgesamt ein Trauerspiel ab – wenn Verluste nicht so drastisch ausfallen wie befürchtet, gilt das in diesen Tagen schon als Erfolgsmeldung.

Aufwärtstrend

Deutsche Post Aktie: 3.000 neue Packstationen bis 2021Die Deutsche Post setzt ganz aufs Paketgeschäft, doch Anlegern ist das zu wenig ambitioniert. Die Aktie sackt ab. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz