MenüMenü

Dax 30: DAX Analyse: Kann der DAX nun endlich zur Wall Street aufholen?

Ende letzter Woche war ich mir nicht sicher, ob die Bullen ihre Chance beim DAX verspielen würden. Heute kann ich das eindeutig verneinen!

Frische Ausbruchs-Chance mit Mindestziel 14.100 Punkte

Fakt ist: Der DAX befindet sich seit Freitag in einer frischen Ausbruchs-Situation zur Oberseite mit einem Mindestkursziel bei 14.100 Punkten. Die Bullen haben ihre letzte Chance in allerletzter Sekunde genutzt und den Index auf ein neues Jahreshoch befördert. Damit dürfte eine (allerdings sehr späte) Aufholjagd zur Wall Street begonnen haben.

DAX Tageschart: Jetzt doch wieder Steilvorlage für eine Rally!

dax (25)

Dieses bullische Szenario kippt, sobald die 13.100er Marke erneut (und nachhaltig!) nach unten verlassen wird. Korrekturziel wäre dann zunächst 12.600 Punkte. Heute könnte es diesbezüglich zu einer ersten Bewährungsprobe kommen, wenn die Wall Street einen schwachen Wochenstart hinlegen sollte (momentan sieht es vorbörslich danach aus, das kann sich aber noch ändern).

Kann der DAX nun endlich zur Wall Street aufholen?

Mit rund +3,9% bisherigem Jahresgewinn hat der DAX zwar einen sehr guten Jahresstart hingelegt. Im Vergleich zur Wall Street, die mit +5,1% nicht nur besser dasteht, sondern fast ununterbrochen von einem Allzeithoch zum nächsten jagd, steht der deutsche Aktien-Index jedoch nicht so gut da.

Denn der DAX ist immer noch damit beschäftigt, die Korrekturverluste vom vergangenen Herbst wieder aufzuholen. Erst oberhalb von 13.525 Punkten wären neue Allzeithochs erreicht. Vielleicht klappt das ja jetzt endlich?

Wieder einmal mehr bestätigt sich meine These: Es gibt deutlich bessere Indizes als den DAX. Über den Tellerrand schauen lohnt sich also weiterhin.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten dieser Ausgabe investiert.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Henrik Voigt. Über 344.000 Leser können nicht irren.