MenüMenü

Daimler Aktie: Daimler Aktie: Jahresauftakt sehr positiv

Dieser Jahresauftakt kann sich sehen lassen: Daimler punktet auf ganzer Linie.

Sämtliche Sparten konnten in den ersten drei Monaten 2017 Zuwächse verbuchen. Dass nicht nur die Flotte der Premium-Pkw bei den Kunden gefragt ist, sondern auch das Geschäft mit Lkw und Vans nach dem Sparprogramm wieder besser läuft, dürfte die Stuttgarter aufatmen lassen.

Daimler präsentiert starke Quartalsbilanz

Insgesamt konnte sich das Ebit des Konzerns im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu verdoppeln und kletterte von 2,1 auf satte 4 Milliarden Euro. Einen besonders kräftigen Beitrag leistete dabei die mit Abstand wichtigste Sparte, die Pkw. Hier stieg das Ebit nach vorläufigen Zahlen auf 2,2 Milliarden Euro – fast eine Milliarde mehr als im Vergleichszeitraum.

Ähnlich gut wie die Ebit-Entwicklung liest sich auch der Zuwachs der Umsatzrenditen, auch hier erzielte Daimler in allen Bereichen bessere Ergebnisse als im Vorjahreszeitraum. Zusammengenommen legte die Automobilsparte von 5,7 auf 10,6 Prozent zu.

Dabei profitierte der Premiumhersteller nicht nur von einer Steigerung der Absatzzahlen, sondern auch von Sondereffekten. Die finale Quartalsbilanz soll am 26. April vorgestellt werden.

Daimler Aktie unter Druck

Gute Nachrichten kann das im Dax notierte Unternehmen dringend brauchen, die Daimler Aktie befindet sich seit einigen Wochen im Sinkflug und notiert im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt unterm Strich kaum verändert.

Der Jahresverlauf 2016 war aus charttechnischer Sicht eher zum Abhaken, im gesamten Jahr schaffte die Aktie es nicht, an die Erfolge aus 2015 anzuknüpfen. Erst zum Jahresende hin waren ihr ein leichter Anstieg und das Überspringen der 70-Euro-Marke gelungen, zuletzt allerdings ging es wieder abwärts. Am vergangenen Freitag kostete die Daimler Aktie nur noch rund 66 Euro.

Wie es in nächster Zeit weitergeht, darüber sind sich die Analysten nicht einig. So empfehlen viele aktuelle Studien, die Daimler Aktie lediglich zu halten. Die damit verknüpften Kursziele belaufen sich mit 68 bis 78 Euro jedoch auf etwas mehr als die letzte Notierung.

Analysten: Die wichtigsten Argumente

Empfehlungen, das Papier zu halten, kamen zuletzt etwa von Morgan Stanley (Kursziel: 68 Euro), Barclays (Kursziel: 69 Euro) oder Goldman Sachs (Kursziel: 78 Euro). Dabei wurden einerseits die überraschend starken Zahlen berücksichtigt, andererseits aber auch vor strukturellen Herausforderungen mit Blick auf den grundlegenden Wandel in der Automobilbranche gewarnt.

Doch es gibt auch optimistischere Stimmen. So sprachen sich zuletzt unter anderem Analysten der Commerzbank und der Deutschen Bank für einen Zukauf der Daimler Aktie aus (Kursziel jeweils 90 Euro). Andere Kaufempfehlungen wurden mit Kurszielen von bis zu 85 Euro etwas zurückhaltender eingestuft. Vor allem die eingangs beschriebenen Quartalszahlen untermauerten die positive Einschätzung.

Eine empfindliche Kurskorrektur erwarten hingegen nur wenige Experten. Die pessimistischste Prognose gaben die Analysten der Berenberg Bank, die eine Verkaufsempfehlung aussprachen und das Kursziel der Daimler Aktie auf lediglich 53 Euro bezifferten. Ihr wichtigstes Argument: Mögliche Herausforderungen im Kampf gegen die erstarkende Konkurrenz aus dem Elektroautobereich.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Felix Reinecke. Über 344.000 Leser können nicht irren.